Dienstag, 12. Mai 2015

Neue Mieter braucht der Garten

Einige der Nistkästen werden bezogen. Welche genau, weiß ich nicht. Vermutlich wohnt eine Spatzenfamilie im Kasten an der einen Fichte. Die Babys im Blumentopf auf meinem Pflanztisch sind auch geschlüpft. Wo sonst gebrütet wird, ich weiß es nicht. Einige Kästen scheinen noch bewohnt zu sein, aber sicher in ich nicht.
Auch in den Wildbienennisthilfen sind die ersten Bewohner gesichtet. 2 Löcher erst, aber ich freue mich. Sie hängen ja auch gerade erst.

Frau Amsel hat sich sehr angestrengt und erst einmal die Hälfte des Nests vorbei gestopft. Naja, die Halbhöhle hatte zwar einen anderen zweck, aber so geht's auch...


Wir haben noch einmal Holz bekommen. Die Reste kippen wir dann jedes Mal auf die Rückseite des Lehmhügels. Da scheint zumindest ein gutes Nahrungsangebot für Vögel drin zu sein, die schmeissen mir den Haufen ordentlich auseinander...
Als wir hier eingezogen sind, gab es auch so einen alten Rindenhaufen, in dem sich Wildbienen eingenistet hatten, daher haben wir den alten Haufen im Herbst etwas verlagert und füllen immer mal wieder mit Rinde und kleinen Holzstücken auf.
Im Gemüsebeet auf der Nordseite sind weitere Puffbohnen umgesiedelt und das letzte Bohnentipi umgezogen.
Statt dessen ist der vordere Bereich jetzt mit Ocas bestückt.
Oca Dark Red (1022)
Oca Amarillo (1207)
Oca Will's Pink (OC-16-13-1x3)

Dort wo das Bohnentipi stand sind
Oca Round Red Orange (1354)
Oca Rebo (1109)
Oca Two Color (1120)
eingezogen  und auf der Westseite vor den Töpfen habe ich die großen Knollen aus der Tüte MIX III gepflanzt.

Ich liebe die Obstblüte in meinem Garten. Beim Gemüsebeet auf der Westseite ist die Kirschblüte einer der schönsten Momente.

Die Strohballenecke ist noch chaotisch. Viele Aussaatpötte stehen auf den Strohballen und in dem 3. Anzuchthaus sind Bohnen ausgesät. Wenn ich zu Hause bin und das Wetter gut ist, werden die Kästen ordentlich gelüftet.
Der Helgoländer Wildkohl blüht reichlich und ich hoffe auf ordentlich Saatgut. Da es nur eine Pflanze ist, habe ich nur wenig geerntet, aber im Frühjahr gab es einige junge Blätter, die als Grünzeug mit anderen Sachen gefuttert wurden. Lecker.
Das Gemüsebeet auf der Nordseite sieht bisher noch nicht so sehr nach Gemüsebeet aus, das wird aber noch, wenn die Ocas erst mal los legen. Ich habe sogar einen winzigen kleinen Spargel unter dem Helgoländer Wildkohl wieder gefunden....

Im Anzuchthaus wird es langsam auch enger und die Pflanzen können ausgepflanzt werden. Allerdings ist unser Zaun auf der Ostseite kurz vorm Umfallen und die Reparatur dauert noch ein wenig, so dass ich dort noch nichts bepflanzen kann. Naja, mir wird schon was einfallen.
Und noch einmal ein Blütenbild. Die Wildkirsche auf der Nordseite 
Auch auf der Nordseite und zwar ein kleines Stück Beet bei bewölktem Himmel. Na erkennt jemand den Ausschnitt wieder?

Der Vorgarten ist ziemlich wüst, aaaber es blüht, es summt und es zwitschert und die Rosen sind (fast) alle unter höchstem Einsatz an Leib und Händen zusammen gebunden, so dass man zumindest unbehelligt wieder durch den Garten spazieren kann.

Tulipa clusiana var. chrysantha im letzten Jahr im Dreiecksbeet unterm Pfirsich gepflanzt .
 
Der Rauling (Trachystemon orientalis) ist durch den Blattschmuck auch nach der Blüte schön.Im Vordergrund blüht Geranium macrorrhizum.
Nein, es ist kein Wiesenschaumkraut, aber fast. Das ist Zwiebel-Zahnwurz (Cardamine bulbifera). 2012 habe ich eine gekaufte Pflanze gepflanzt und Brutzwiebeln ausgesät.Dieses Jahr habe ich endlich eine üppige Blüte.
Und da isses wieder, mein männliches Knabenkraut (Orchis mascula) im 3. Standjahr. ich freu mich so....
Der gelbe Waldscheinmohn (Meconopsis cambrica) sät sich bei mir an verschiedenen Stellen gerne selbst aus. Er bringt Farbe in einige schwierige Bereiche und wächst wunderbar in einem teil des Gartens...
Die Süßdolde (Myrrhis odorata) ist keine Rarität, aber ein wunderbares Kraut. Insektenfreundlich, Schneckenresistent und schattenverträglich. Was will der Gärtner mehr?
Und fast hätte ich die Akebie vergessen. Sie wirkt fast außerirdisch. Die Blüten sind unscheinbar und Insekten sehe ich dort auch nicht. Wahrscheinlich eine ziemlich nutzlose Pflanze.... Aber ich mag sie trotzdem...

Kommentare:

  1. Akebie...von wegen...wenn die richtig loslegt, dann bildet sie die besten Baustellen für die Nester deiner unordentlichen Amsel. Im Akebienwust, das die Pflanze im Laufe der letzten beiden Jahrzehnte in unserem Garten gebildet hat, nistet momentan eine. Allerdings Insekten habe ich auch noch nicht an ihren Blüten beobachten können. Die Blüten deiner Varietät sehen ja noch eleganter aus als die mit der 'normalen' Blütenfarbe.
    Myrrhenkerbel wächst sich bei mir inzwischen zum Unkraut aus, aber im Vergleich zum Kerbel ein sehr nettes Unkraut und wirklich sehr hübsch. Ich sinne gerade über kulinarische Verwendung nach, einiges habe ich bereits ausprobiert, bin aber noch auf der Suche...
    Und du hast ja noch eine Menge vor, wenn ich mir deine Sämlingstöpfchen so anschaue! Gutes Gelingen.

    LG
    Sisah

    AntwortenLöschen
  2. Fehlerberichtigung....im Vergleich zu meinem Giersch ist Myrrhenkerbel harmlos....

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Einblicke in deinen nicht alltäglichen Garten! Das Knabenkraut zu haben ist schon besonders.

    Viel Spaß beim Pflanzen der Kinderstube.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Cordula,
    ja, ich bin's noch einmal mit einem Anliegen. Vielleicht kennst du ja inzwischen auch bereits Xenias Blog aus Berlin, der sich 'berlingarten' nennt. http://www.berlingarten.de/ein-blick-hinter-die-kulissen-nominierung-zum-liebster-award/
    Sie hat mich für ein Blog-Award nominiert, an dem ich auch teilnehmen werde, weil ich Xenias Art zu schreiben, zu fotografieren und zu bloggen sehr schätze. Eigentlich bin ich solchen Kettenbrief ähnlichen Aktionen eher abgeneigt und habe auch hin und wieder welche abgelehnt. Mag sein, dass es dir ähnlich geht, zumal du reichlich im Garten zu tun hast, wie ich jedes Mal, wenn ich deinen Blog besuche feststellen kann. Ich möchte dich aber bitten, dir die Angelegenheit bei Xenia mal durchzulesen, und mir mitzuteilen, ob du einverstanden bist....dann würde ich dich gerne nominieren.
    Ich wollte nur mal vorhorchen, und nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen.
    LG
    Sisah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mir das einmal angeschaut, das ist in Ordnung für mich :-)
      LG Cordula

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...