Dienstag, 28. April 2015

Und plötzlich rast die Zeit....

jedes Jahr das gleiche Dilemma.... Was ich nicht alles schaffen wollte und schon ist der April wieder vorbei.
Mein Frühlingsblütentaumel am 11. April ist mangels Blüten ins Wasser gefallen. Nächstes Jahr versuche ich es wieder und dann wird der Termin später geplant, denn nun geht es richtig los.
Narzissen und Vergissmeinnicht erobern den Garten und dürfen sich wild ausbreiten...



Leider hatte ich am Wochenende nicht wirklich schönes Licht. Die Zierjohannisbeere blüht schon die ganze Zeit. Die Kreeten legen gerade los und die Kirschen (nicht im Bild) legen ebenfalls schon los...

Das Oca Beet auf der Nordseite ist jetzt voll, im Gemüsebeet sind auch Ocas und meine Kiste mit nicht gepflanzten Ocas ist immer noch voll. Auch so eins der ewig wieder kehrenden Situationen und nein ich werde nicht schlauer.
Also habe ich schnell die Puffohnen umgepflanzt und in das Gemüsebeet auf die Westseite verfrachtet. In diesem Beet wollte ich dieses Jahr einmal keine Ocas anpflanzen, das wird ja sonst Mono Kultur...

Die Endiven und rote Melde Sämlinge sind auch auf die Westseite gezogen. Das Bohnen Tipi habe ich im strömenden Regen noch schnell aufgestellt  und ich bin am Überlegen , ob ich nicht das letzte Bohnen Tipi auch noch auf die Westseite stelle...
Der Helgoländer Wildkohl bleibt stehen, der will gerade mit der Blüte beginnen und ich möchte doch gerne Saatgut abnehmen.
Außerdem gehen jetzt noch mal 5 Oca Pakete nach Spanien, Portugal und Frankreich auf die Reise. Das waren die letzten Ocas, die ich zu vergeben habe.

Im kleinen Beet auf der Westseite beim Hablitzia habe ich trotzdem noch einmal Ocas gelegt. 
1005 Bright Red, 1113 Rose und 1004 Peach.
Leider war dann Schluß, der Regen durchnässte mich bis auf die Knochen und die lehmige Erde viel weder vom Spaten noch von den Schuhen ab. ( Ich selbst habe mich dann lieber in der Badewanne wieder aufgewärmt und vom Matsch befreit...)

Der Rasen ist auch das erste Mal gemäht und mir kam es so vor, als hätte ich so viel getan. Nun schreibe ich es auf und denke (Das war alles?)

Ach ja, den ersten Löwenzahn habe ich geerntet, die Köpfchen sauber geputzt und mit Honig und Rum angesetzt. Nächste Woche wird eine weitere Fuhre dazu gegeben...

Dass die Erythronium Hybride 'Pagoda' so lange und schön blüht ist wirklich klasse. Ihre wilden Verwandten ziehen sich schon wieder zurück.

Bei der Sichtung meiner Bilder ist mir aufgefallen, dass ich lange kein Bild mehr von meinem Steinkreis gezeigt habe. Das ist auch schwierig geworden, weil er inzwischen ziemlich eingewachsen ist.
Die sogenannte Mohnbrötchenblume (Scrophularia chrysantha) stammt wohl eigentlich aus dem Kaukasus, aber die Hummeln scheinen sie zu mögen.
 Allium paradoxum habe ich inzwischen schon mehrmals geerntet und zum Kochen und Grillen frisch verwendet.Er wächst an einem sehr schwierigen, schattigem und feuchten Standort und stellt dort bisher keine Gefahr für andere Gewächse dar. Ausbrechen kann diese invasive Pflanze ebenfalls nicht aus meinem Garten an dieser Stelle.
 Die ersten Blüten der Akebie (Akebia quinata) öffnen sich und sie hängt voller weiterer Blüten.
Im magischen Bereich hat sich die weisse Pestwurz (Petasites albus) gut etabliert. Die Blüten sind bei Insekten beliebt und die Blätter sind zu diesem Zeitpunkt ebenfalls richtig dekorativ.

Außerdem habe ich noch eine Bitte unser Projekt zur Unterstützung des www.bohnen-atlas.de und www.tomaten-atlas.de läuft nur noch 5 Tage. Schnell noch mitmachen. Wir brauchen jede Hilfe.


Kommentare:

  1. Hallo Cordula,
    da hast du wieder interessante Pflanzen gezeigt.
    Ich hatte mal irgendwo an der Mohnbrötchenblume gerochen, bin aber peinlicherweise nicht darauf gekommen, dass es eine Braunwurz ist. In meinem Garten habe ich die Frühlings-Braunwurz (Scrophularia vernalis), die auch gerade blüht.
    Allium paradoxum blüht bei mir das erste Mal, es sind bisher nur ein paar Pflänzchen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Che bello!! Complimenti per l'Erythronium, io non sono mai riuscito a trovarli ma mi piacciono moltissimo!!

    Un saluto :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Cordula,
    schade dass dein Blütenfest ausfallen musste. Letztes Jahr war um diese Zeit schon viel mehr los. Jedes Jahr ist das anders. Mir gefällt auch, was man für besondere Pflanzen bei dir entdecken kann. Das Erythronium sieht herrlich aus.
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. In deinem Garten blüht es herrlich . Die Erythronium ist wunderschön auch die Akebie kannte ich noch nicht. Bei uns sind schon alle Narzissen verblüht. Dafür blühen auch bei uns nun überall die Vergissmeinnichte.
    Lg Eveline

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Cordula,
    Interessant wie immer geht es in deinem Garten zu.
    Habe Dich für die OBI-Frühlingsgruß-Aktion nominiert. Vielleicht hast Du Lust mitzumachen?! Näheres auf meiner Seite und per E-mail durch OBI.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Cordula,
    hab gleich mal nach der Mohnbrötchenpflanze gegoogelt :-)
    Was es alles gibt! Die ist gleich auf meiner Wunschpflanzenliste gelandet :-)))
    Dein Steinkreis sieht jetzt richtig toll aus und ist super eingewachsen!
    Ganz viele liebe Maigrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...