Freitag, 3. April 2015

Tatort Garten

Wer hat hier wohl seine Spuren hinterlassen? Es ist unschwer zu erahnen.

Groß, gelb, gelenkig und unglaublich schwer, verwüstet dieses Tier gerade meinen Garten. 

Das gelbe Ding hat seine Arbeit erledigt. Die Regenrinne ist nun angeschlossen. Das Wasser staut sich nicht mehr in alten Tonrohren und durchnäßt den gesamten Garten, sowie das Mauerwerk. Der äußere Anschein wird demnächst auch noch gewahrt und die Regenrinne wird durch etwas optisch Ansprechenderes getauscht. Doch die schweren Arbeiten sind vorerst getan. Jetzt heißt es den Tatort wieder herzurichten...

Wo vorher Platten verlegt waren, muß ich nun die Erde erst einmal wieder ebenen. Auf der Terrasse, sind die restlichen Platten zu verlegen und ein Weg muß her. Denn hier ist auch meine Wäscheleine und ich kann leider nicht alles bepflanzen. Vielleicht habe ich heute Nacht noch eine glorreiche Idee...

Nun ja, bis ich hier wieder Grund rein bekomme, vergehen noch ein paar Tage. Ich hoffe sehr, dass ich die Mondlandschaft wenigstens ansatzweise etwas vertuschen kann, wenn nächstes Wochenende Gartenbesucher kommen. Aber ich glaube, das wird hoffnungslos, ich zäune das Gelände am Besten ein und schreibe drauf "Achtung - Tatort Baustelle". Herr CarpeDiem meinte, wenn ich die Besucher mit Löwenzahnblütenschnaps abfülle, ist denen das egal und ich mache dem Namen "Frühlingsblütentaumel" alle Ehre. Die Frühlingsblüten werden bis nächste Woche wohl auch nicht soweit sein...

Ein Vorteil hatte das Ganze, wir haben reichlich Schotter ausgegraben, mit dem ich bestimmt noch etwas Schönes anfangen kann. Aber erst werden Platten verlegt und dann schaue ich mal, ob ich nicht eine Schotterpyramide bauen kann.

Noch ein Vorteil - die Begrenzungssteine wurden ausgebaggert und ich konnte endlich die zusammengebrochene Holzbank in der Grotte durch eine Steinbank ersetzen. Das wurde auch sofort umgesetzt, ich brauchte einfach etwas Schönes zum Anschauen.

Oh je, die nächste kleine Baustelle. Ich durfte von einem Bauern Strohballen holen, die ich um mein Beet stellen und bepflanzen möchte. Ich hoffe auf weniger Schnecken. Naja und das Beet sollte wenigstens ansatzweise wie ein Beet aussehen ;-)

Nun aber zum Frühling, ich liebe diese kleinen schönen  Veilchen und freue mich total, dass sie an vielen verschiedenen Stellen wachsen und den Frühling begrüßen.

 Tulipa tarda steht in den Startlöchern, im Hintergrund blüht eine weisse Kissenprimel.

Hundzahn (Erythronium denscanis), die heimische Arte habe ich letztes Jahr gekauft und gepflanzt.

Diesen Hundzahn (Erythronium denscanis 'Mixed') habe ich schon einige Jahre und freue mich, dass er jedes Jahr wieder kommt.

Ich weiss, schön ist sicherlich etwas anderes und man schaut schon dreimal hin, um zu erkennen, dass es sich um eine Blüte handelt. Es ist die gewöhnliche Haselwurz (Asarum europaeum). 

Das Wetter lockt sogar die faulen Katzen hinterm Ofen hervor und Stummel schein stark zu bezweifeln, dass man Salbei essen kann

Stan ist der Meinung, wenn ich schon Chaos im Garten zeige, dann soll ich bitte seine Lieblingsecke nicht vergessen ... Die sieht auch ohne Bagger wüst aus. Hier wächst immer tolles Gras und man kann die Sonnenstrahlen genießen.

Stummel nein, ich möchte jetzt Narzissen fotografieren, raus aus dem Bild.... Tete a Tete die kleinen blühen mehr als üppig im ganze Garten. Für Insekten nicht besonders wertvoll, aber sie bringen ein wenig Farbe in den Garten und sind früher als alle anderen.

Den Wollschweber habe ich leider nicht vor die Linse bekommen, aber die rotpelzige Sandbiene an einer der vielen Traubenhyazinthen.

Zu guter Letzt haben wir 5 Halbhöhlen, 3 Nistkästen, 2 Starenkästen und einen Fledermauskasten aufgehangen. Also ich habe sie gekauft und ausgesucht, wo sie aufgehängt werden sollen. Herr CarpeDiem ist die Leiter rauf und runter, hat vor sich hin geschimpft und sie alle angebracht. Dieser hier hängt noch keine 15 Minuten und die erste Wohnungsbesichtigung findet schon statt..

Und nach all der getaner Arbeit ist die LandGang - Garten 2015 in meinem Briefkasten. 24 private Gärten in Schleswig-Holstein werden vorgestellt. Einer davon ist meiner.



Kommentare:

  1. Eieieie, da würd ich glaube ich auch innere Schnappatmung bekommen, wenn so ein gelbes Ungetüm angerückt käme aber...wat mut dat mut... und Du wirst bestimmt eine schöne Lösung finden, so dass Dein Besuch keinen Schreck bekommt. Abfüllen ist vielleicht nicht die schlechteste Idee :-) Ansonsten, so schöne Frühlingsbilder - den weißen Hundszahn mag ich sehr und Deine Miezen ja ohnehin :-)

    Lieben Gruß
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Inzwischen kann ich wieder atmen und hege Hoffnung, dass aus Chaos gutes entstehen kann....
      Aber von Schön bin ich immer noch entfernt...
      Also doch abfüllen....
      LG Cordula

      Löschen
  2. Setz dich nicht unter Druck, lass dir Zeit. Aus Baustellen darf neues sprießen. Genieße es, frei gestalten zu können.
    Liebe Ostergrüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dir auch schöne Ostergrüße und tatsächlich habe ich schon die ein oder andere Idee, auch wenn ich die bbis nächste Woche nicht umsetzen werde....
      LG Cordula

      Löschen
  3. Mich würde es nicht stören - Baustellen gehören dazu. Und es ist klar, ich würde neben den Weg Hostas pflanzen, und Astrantien, und Brunnera, alles was verwildert. Bin gespannt, wofür du dich entscheidest - ich wünsche viel Erfolg beim Gartenbesuch - und schöne Ostern.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde Baustellen einfach fürchterlich, aber gestern waren wir schon wieder fleißig und so langsam wird es...
      LG Cordula

      Löschen
  4. Liebe Cordula,
    hast Du noch über Nacht eine Idee für die Kombination von Pflanzplatz und Wäscheleine gefunden? Mir fiel spontan die Leine von Haus zu Haus über engen südländischen Gassen ein. So könntest Du die Fläche zumindest für Bodendecker nutzen ohne dort zu viel rumzutrampeln …

    Die Idee mit dem Frühlingsblütentaumel der anderen Art ist eine nette Idee ;-) Bei uns waren solche Tage mit Waldmeisterbowle oder Glühwein auch etwas beschwingter. Ob deswegen in Problemecken weniger genau hingeschaut wurde, war mir eigentlich egal. Das gehört halt dazu. Oder verlangst Du Eintritt? Dann könnte es eventuell schon mal irritierte Besucher geben. Aber sonst ist das eben reales Leben - genau wie der grasige Sonnenplatz!
    Liebe Grüße und schöne Ostertage
    von Silke, die eventuell später einmal auf Dein Angebot aus Deinem letzten Post zurückkommt ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee entsteht noch, aber die ersten Ansätze reifen gerade....
      Platten haben wir schon verlegt mit Abstand dazwischen, das Beet wird vergrößert und ich werde versuchen trittfeste schöne Bodendecker zu pflanzen....
      Und Eintritt nehme ich nicht, aber Bowle ist vielleicht keine schlechte Idee und ja, schicke mir gerne eine Mail.
      Liebe Ostergrüße...Cordula

      Löschen
  5. Guck mal Cordula, so hatte ich es im Frankreich-Garten gelöst: http://siedlersissi.blogspot.de/search/label/Gartenansichten
    Bitte scrollen bis die Wäschespinne kommt.
    Ich habe mir heute gleich das Gartenheft gekauft. Schön ist es bei dir.

    Frohe Ostern
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sieht schön aus, allerdings ist es bei mir eher lichter Schatten..
      LG Cordula

      Löschen
  6. Hallo Cordula,
    ha, vor dem Ungeheuer ist mein Garten weitestgehend sicher, das müsste schon über's Dach eingeflogen werden.
    Ich glaube, ich habe dich letzte Woche im TV gesehen.
    Und sag mir bitte noch, was du dir wünscht für den Klebrigen Salbei, der schon ein bisschen gewachsen ist.
    Frohe Ostern!
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      wer weiss, ob diese Dinger nicht auch Fliegen können :-)
      Stimmt, ich war auch auf Sendung und der klebrige Salbei, das ist schon so ok, Du schreibst so schön und erlost immer so viel...
      LG Cordula

      Löschen
    2. Liebe Cordula,
      ich würde mich aber sehr freuen, wenn du mir die Wald-Geißblatt-Stecklinge abnehmen magst.
      Einen Sämling habe ich auch noch.
      Wenn ich dir damit eine Freude machen kann, dann schick ich sie dir gerne.
      VG
      Elke

      Löschen
  7. Ach liebe Cordula,
    füll sie ruhig ab - ein Frühlingstaumel ist immer gut :-)))))
    Habt ja schon wieder ordentlich gewirbelt!
    Die neue Bank gefällt mir super!
    Ganz viele liebe Ostersonntagsgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe schon ein paar solcher Bänke und finde sie wunderschön :-)
      Anfangs haben mir die Steine Kopfzerbrechen bereitet, weil sie so hässlich waren und ich habe versucht sie loszuwerden, aber keiner wollte sie haben. Und dann brachte mich jemand auf die "Bankidee".....
      LG und die schönen Ostertage wünsche ich Dir lieber bei Dir.

      Löschen
  8. Oh ha , wenn ich die Bilder sehe werden bei mir Erinnerungen wach ;-)) da fühle ich mich doch glatt wie zuhause ! Wie schnell sich alles wieder regeneriert ist schon echt beeindrucken denn hier ahnt man nicht mal mehr, dass da mal ein gelbes Ding im Garten war. Was so alles gepflanzt wurde ... naja irgendwie entstehen die Ideen bei mir immer im tun, entwickeln sich ... deine Baustelle sieht sehr geordnet aus! Lass neues Entstehen und viel Freude dabei!

    Herzlichst Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, so etwas geht wirklich schnell und zu Beginn war unser Garten die reinste Katastrophe. Bagger, Müll und Steine überall......
      LG Cordula

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...