Samstag, 14. März 2015

S' ist wieder März geworden

sagt das Lied von August Freiherr von Seckendorff aus dem  März 1849. Eine nachdenkliche Ballade.
Die Krokusse beginnen sich zu entfalten, auch wenn nicht viel davon zu sehen ist, dass ich hunderte davon im Garten verteilt habe, so wurden sie schon entdeckt. Ach ich freue mich auf den erwachenden Frühling.
Crocus tommasinianus mit Besuch
Kleiner Fuchs an Crocus
Crocus tomasinianus Whitewell Purple
im Vordergrund Crocus ancyrensis
Crocus ancyrensis
Crocus chrysanthus Ard Schenk
Crocus angustifolis
Crocus angustifolis
Crocus sieberii ssp. Tricolor
Iris reticulata
Crocus sieberii ssp. Tricolor und Iris reticulata
Winterlinge und Crocus tomasinianus Whitewell Purple
Crocus tomasinianus Whitewell Purple
Crocus tomasinianus Whitewell Purple




Staudenrückschnitt ist angesagt.
Sonnenblume und Hesperis (Nachtviole) haben markhaltige Stängel. Sie werden sauber geschnitten und einzeln in die Erde gesteckt, um Wildbienen eine Heimat zu bieten.
Verbena bonariensis und Karde sind teilweise hohl und ich werde sie für die Insektenhotels testen.


Rückschnitt, den ich nicht gebrauchen kann, wandert in meine Interpretation Bentjeshecke. Da ist bestimmt gutes Nistmaterial bei.



Unter Einsatz meiner Haut habe ich aus Brombeerrutenrückschnitt eine Kugel geformt und in eine Hasel gestopft. Sie soll Vögel beim Brüten mit ihren Dornen schützen. Ob die Vögel das verstehen, bleibt abzuwarten.

Und nun geht es endlich an die ersten Insektenhotels, ich möchte gerne lieber viele Kleine verteilt anbringe. Meine Befestigung ist noch nicht gar so ausgeklügelt, aber der Inhalt aus Naturtrohhalmen, Dipsacus und ein paar Verbena bonariesis (die wohl eher nicht so geeignet sind) scheint in Ordnung zu sein. Wichtig sind unter anderem die sauber geschnittenen Kanten.


Ein altes Insektenhotel bricht mir vermutlich bald zusammen, das ist unser alter durchlöcherter Baumstamm im Vorgarten. Ich hoffe, er hält noch ein paar Jahre durch.

Und nun geht es weiter, nachdem ich letzten Herbst 30 Crocus siberii ssp. tricolor, 150 species Mischug, 30 Crocus chrysanthus Ard Schenk, 10 Crocus sieberii Firefly, 50 Crocus tomasinianus Whitewell Purple, 17 Crocus tomasinianus Ruby Giant, 30 Crocus vernus Jeanne d'Arc, 40 Crucus vernus gelb, 20 Crocus anguustifolis, 50 Crocus ancyrensis und 50 Iris reticulata gepflanzt habe, will ich das auch bewundern, aber irgendwie kommt es mir insgesamt weniger vor, aber die werden sich sicherlich noch ausbreiten...



Kommentare:

  1. Wunderschöne Bilder. Genau das Richtige bei dem Schmuddelwetter heute. Sogar der erste Schmetterling hat sich schon heraus getraut. Nächste Woche soll ja der Frühling so richtig in Fahrt kommen.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt ist es bei uns auch wieder kälter geworden und ich hoffe, die Insekten haben alle einen sicheren Unterschlupf gefunden,
      Lg Cordula

      Löschen
  2. Hallo meine Liebe,

    wieder einmal erstaunst du mich - so viel Fachwissen. Ich kann mir gerade mal merken wie meine wenigen Anzuchtexemplare heißen. Und vor den Krokussen stehend wäre für mich nur klar "Dat sin' Krokus-Arten". Ich könnte nicht eine bestimmen.

    Vielen Dank für die schönen Bilder!
    Alles Liebe,
    Ella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist kein Fachwissen, lass dich davon bloß nicht blenden. Ich habe im Herbst nur gut buchgeführt und mir aufgeschrieben, was ich wo gepflanzt habe😃
      Lg Cordula

      Löschen
  3. Man sieht, dass der Kleine Fuchs überwintert hat, so abgeflattert wie der ist.
    Ich freu mich auch immer, wenn ein Schmetterling an meine Krokusse geht.
    Ich habe einen gelben Krokus im Rasen, der sieht aus wie dein C. ancyrenis, aber gepflanzt habe ich nie welche. Naja, es gibt ja auch gelbe chrysanthus-Sorten, vielleicht ist es ja so einer.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt habe ich schon einige Tage keine Schmetterlinge mehr gesehen und die Krokusblüte ist auf der Südseite schon vorbei. Hinten sprießen jetzt chrysanthus Sorten.

      LG Cordula

      Löschen
  4. Ich mag Krokusse sehr und habe mir fest vorgenommen im Herbst doch noch einmal einen Aufrüstversuch zu wagen, denn ich hatte vor zig Jahren so viele gesteckt und leider ist nur ein Bruchteil aufgetaucht. Für dieses Jahr hab ich es mit den Narzissen probiert und ich hoffe sie blühen dann auch mal so, wie ich es mir vorgestellt habe.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich drücke dir die Daumen für die Narzissen. Und Krokusse habe ich jetzt jeden Herbst neue dazu gesteckt, aber die verlieren sich einfach zu schnell im Garten... Und im Frühjahr fragt man sich, ist das Alles? Gefühlt hatte man doch die 4 fach Menge gelegt, aber ich glaube, das fühlt sich nur so an...
      LG Cordula

      Löschen
  5. Toll, bei Dir ist schon der erste Schmetterling zu Besuch und die vielen bunten Krokusse sind ja so schön. Bei mir ist jetzt auch Stauden schneiden angesagt da ich auch alles bis zum Frühjahr stehen lasse. Das mit der dornigen Kugel finde ich ja eine besonders gute Idee. Das muss ich auch mal ausprobieren.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende,
    Grüße von Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Berichte mal, von Deiner Kugel. ich weiss nicht, ob das Sinn oder Unsinn ist, aber Versuch macht kluch nicht wahr...
      LG Cordula

      Löschen
  6. Ich glaube, so zeitig im Frühjahr habe ich hier noch keinen Schmetterling entdeckt. Hoffentlich hast du kene Maus, wenn du so viele Zwiebeln vermisst oder ist es nur, dass sich die Menge in deinem Garten verläuft.....bei mir vermehren sich die Wildkrokusse ganz gut, wenn ich nicht aus versehen im Beet gebuddelt habe (was oft im Herbst vorkommt).
    Bei uns macht der Frühling gerade Pause....heute morgen hat es geschneit,
    Schönes Wochenende noch,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Maus haben wir, trotz 3 angestellten Mäusefängern, die aber bei Regen und Schnee lieber gemütlich drinnen herum lümmeln...
      Aber einen großen Teil der Mäuse halten sie wirklich ab. Einzelne Verluste gehören wohl dazu.
      LG Cordula

      Löschen
  7. Ach schön, liebe Cordula, jetzt habe ich von 'Ard Schenk' noch ein aussgefähiges Foto! Denn bei uns in der überwiegend schattigen Wiese tun er und 'Miss Vain' sich recht schwer - selten sehe ich sie ausreichend geöffnet. Denn in den letzten Tagen war es hier oftmals nicht sonnig genug.
    Im letzten Jahr lag die spärliche Blüte bei uns wohl daran, dass sie erst im Ende Dezember 2013 in die Wiese kamen. Nun bin ich mit dem Ergebnis zufriedener, aber von einer Krokuswiese noch immer weit entfernt. Auf jeden Fall gehört Crocus vernus jetzt nicht mehr in meine engere Wahl. Er ist zu hoch und kippt schnell um, wenn ihm das umgebende Gras oder andere Pflänzchen nicht genügend Halt geben.
    Und da 'Ard Schenk' ein Crocus chrysanthus - wie auch 'Cream Beauty' ist, bin ich mir nicht so sicher, ob er bei uns eine gute Wahl ist. Denn bei mir kam von 100 'Cream Beauty' jetzt nur noch 1 Krokus zum Vorschein. Im ersten Jahr konnte ich allerdings fast 100 Blüten zählen. Schnecken und Krokusse scheint bei uns auch keine einfache Kombination zu sein …
    Schön, dass Du Dich an den Farbtupfern erfreuen kannst!
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wollte gerne etwas weisses in recht feuchtem Schatten und habe Ard Schenk ausprobiert. Zumindest im ersten Jahr macht sie sich dort ganz gut. Warten wir mal ab, was im nächsten Jahr passiert...
      Jeanne D'Arc habe ich dort auch gepflanzt, die blühen erheblich später. Aber der Regen macht es den Krokussen dieses Jahr verdammt schwer und einige sind glücklicherweise erst NACH der Blüte schon ratzekahl abgefressen worden....
      LG Cordula

      Löschen
  8. Sehr schön! :-) Schade, dass man bei Blogspot nichts liken kann ... LG, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi, das finde ich manches Mal ebenfalls ;-)
      Dabei komme ich an Deine Fotos bei Weitem nicht heran.
      LG Cordula

      Löschen
  9. Hallo Cordula,

    so viele versch. wundervolle Frühlingsblüten.
    Ich bewundere ja immer deinen Teppich aus Winterlingen, da kann ich noch einige Jahre warten bis die sich bei mir so vermehrt haben.
    Da kannst du dieses Jahr getrost mal auf die Schneeglöckchen verzichten, die werden schon wieder kommen.

    LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ich hoffe, dass sie wieder kommen. Sie machen bestimmt nur mal Pause, um dann doppelt so sehr zurück zukehren.
      Über meinen kleinen Winterling Teppich freue ich mich auch jedes Jahr aufs neue, kündigt er doch so schön den Frühling im Garten an.

      LG Cordula

      Löschen
  10. Oh liebe Cordula,
    so viele viele schöne Frühlingsanzeiger :-)
    Meine fangen gerade erst an, aber es wird!
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt sind Deine Frühlingsboten bestimmt auch schon längst soweit....
      LG Cordula

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...