Donnerstag, 16. Oktober 2014

Das grosse Buddeln und Vergessen

Am Wochenende war ein Besuch im Rosenpark angesagt.
Eigentlich wollte ich dort auch nur ein paar Astern mitnehmen, aber es kamen dann doch ein paar Rosen dazu, die ich auch nur pflanzen konnte, weil ich doch ein paar ausgegraben hatte.
Louise Odier hatte ich doppelt und Alexandre Laquement ist an seinem Standort nicht glücklich gewesen. Er ist nun in guten Händen und wird dort auch vermehrt und in den Verkauf gebracht. Statt dessen sitzt jetzt auf dem Kopf des Lehmhügels eine unbekannte Rose von Martina.
Im Rosenpark blühen Verbena bonariensis und werden von Schmetterlingen, Bienen und Hummeln besucht, ein schöner Anblick in dieser Blütenpracht.


Der größte Teil ist nun schon eingepflanzt. Nachdem ich Samstag eine große Aster an der Ausgrabungsstätte vergessen hatte und sie Sonntag nachgeholt habe, wollte ich sie gestern einpflanzen-> Weg sind sie... Ein großer vollgestopfter Müllsack mit 1,20 hohen Astern. Einfach weg. Nicht im Auto und nicht im Garten. Nach 3 Runden durch den Garten, warf ich mal einen Blick in die Beete.....
Nun, was soll ich sagen? Sie waren schon gepflanzt. Wie schön, dann kann ich den Spaten wieder aus der Hand legen und ein paar Bohnen ernten.

Rose Mary Queen of Scots - an Hauswand neben Major of Casterbridge
Rose Red Nelly bzw. Single Red - Rückseite Lehmhügel
Rosa helenae Hybrid - unter Wildkirsche
Violacea Sämlinge
Fette Henne - im weissen Beet und vor Indigo
falsche Agatha incarnata - zur Herbstaster, nachdem die Louise Odier ausgegraben und in den Rosenpark gezogen ist.
verschiedene Astern -> Verteilt im Vorgarten
Phlox im Vorgarten Beet
Verbena bonariensis - im Präriebeet und am Lehmhügel verteilt, in der Hoffnung, sie samen sich noch aus.
Violacea Sämlinge - ein Teil zur Paul Ploton mit einem hellvioletten Phlox


Der Pflanzenflohmarkt war nicht sehr erfolgreich, doch ich gebe nicht auf. Im nächsten Jahr plane ich ihn wieder am 3. Oktober. Einige Pflanzen haben trotzdem ein neues zu Hause gefunden, an Saatgut oder alten Kartoffeln hatte niemand Interesse....
Im nächsten Jahr werden wir einige Veranstaltungen im Dorf planen, an denen 3 Gärten und der Rosenpark teilnehmen. Ich möchte einfach mehr regionale Gärtner und Besucher für die Vielfalt und die Natur des Gärtnerns begeistern.
Apios americana wächst und gedeiht und blüht um diese Jahreszeit mit einzigartigen Blüten
 Die einzig überlebende Sonnenblume hat sich im letzten Jahr selbst ausgesät.

Wer weiss, ob ich es in diesem Jahr einmal schaffe Saatgut von Oxalis tuberosa zu ernten? 
 Salvia 'Amber' (Salvia glutinosa x Salvia bulleyana wahrscheinlich flava)

Kommentare:

  1. Che spettacolo quella salvia ! Non la conoscevo ma credo proprio che la cercherò :)

    Un saluto :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes, a really nice Salvia. I bought it in spring this year.
      King regards Cordula

      Löschen
  2. Das klingt so, als wenn du den Rosenpark im Ort hast. Da würde ich auch öfters vorbei schauen...Verbena Bonariensis muss ich unbedingt nächstes Jahr mal aussäen. Das würde sich toll im neuen Schmetterlingsbeet machen und jetzt war ich letzte Woche in einem Botan. Garten, wo ich ein wenig Samen ernten konnte.
    Du hast ja tolle Heinzelmännchen im Garten....:-))))
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsächlich ist der Park bei uns im Ort, dennoch komme ich gar nicht so oft vorbei. Im eigenen Haus und garten hab ich ja auch zu tun :-) Die Verbenen sind wirklich Schmetterlingsmagneten.

      LG Cordula

      Löschen
  3. Liebe Cordula
    Danke für diese tollen Eindrücke. Wunderschön!
    Einen guten Start in ein sonniges Wochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Blaue Rasselblume hast du auch, die finde ich ja immer wahnsinnig fotogen!
    Und deine Salvias sind beeindruckend vielfältig - man sieht die Verwandtschaft mit S. glutinosa.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Rasselblume habe ich dieses Jahr das erste Mal, sie blüht sehr spät, dafür aber lange :-)
      Seinen Salvia habe ich nicht vergessen;-)
      LG Cordula

      Löschen
  5. Liebe Cordula,
    patagonisches Eisenkraut habe ich auch und finde es zu schön :-)
    Nächstes Jahr möchte ich auch so viel davon haben. Leider hatte ich dieses
    Jahr nur eine Pflanze. Alle anderen sind nicht gekommen.
    Und so neben einem Rosenpark würd ich auch gern wohnen.
    Aber vielleicht lieber nicht - würde bestimmt zu viel einkaufen ;-))
    Ganz viele liebe und vor allem sonnige Grüße
    zum Wochenende sendet dir die Urte :-)
    PS: Unser ganzer Hof ist übrigens voller Kopfsteinpflaster.
    War hier früher alles Landwirtschaft mit Tieren und Treckern :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, so schlimm ist das mit dem Rosenpark nicht, ich möchte keine gefüllten Rosen mehr, von daher bin ich nur mit ein paar spinossisimas aus dem Park :-)
      LG Cordula

      Löschen
  6. Und wieder hab ich neue Pflanzen gesehen - die ich noch nicht kannte. Demnach kann ich dir auch nicht sagen, wie man die Samen erntet! Ich wünsch dir viel Freude an deinen neuen Rosen.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Samen bei den Ocas ist so eine Sache, einige Liebhaber machen das ganz akribisch in England, Amerika und Belgien. In Deutschland habe ich noch keinen Gärtner kennen gelernt, der Saatgut abnehmen konnte. Bisher werden die bei mir über Knollen vermehrt:-)
      LG Cordula

      Löschen
  7. Hallo Cordula,
    der Pflanzenflohmarkt ist eine tolle Idee. Ich wäre die erste Besucherin gewesen, wenn, ja wenn da nicht diese Entfernung wäre.
    Ganz gespannt bin ich auch, wie es mit der Bohnen-Schatzkiste weitergeht. Kann leider erst einmal nichts beisteuern. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.
    Einen lieben Gruss
    Jutta B.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...