Mittwoch, 17. September 2014

Der Blumenzwiebel Himmel

Im Frühjahr hatte ich schon bei Bernd Schober Blumenzwiebeln geordert und ich konnte auch wieder nicht an den Regalen vorbei laufen. Die beste Auswahl an Wildtulpen hatte Budnikowsky, aber auch bei anderen Discountern konnte ich einige schöne Blumenzwiebeln ergattern.....
Das Wetter ist wunderbar mild, was gibt es da Schöneres, als nach der Arbeit noch einmal entspannt ein paar Blumenzwiebeln zu versenken und sich auf das Frühjahr zu freuen. 
Und ehrlich, jetzt hört sich das alles viel an, aber wie schnell sind die Blumenzwiebeln versenkt und wetten dass ich im Frühjahr wieder denke: "Da hätte ich aber noch viel mehr pflanzen können..."

Im Vorgarten Beet sind 10 Narcissus tazetta 'Minnow', 10 Narcissus triandrus 'Hawera', 20 Allium sphaerocephalom, 5 Allium Mix, 10 Tulipa Darwin Hybride 'Van Eijk' und 10 Gladiolus byzantinus 5 Narcissus triandrius Thalia, 5 Tulipa kaufmannia 'Johann Strauss', 10 Narcissus canaliculatus, 10 Tulipa kaufmannia 'Ice Stick'verteilt.

Vor der Rose Centifolia a fleurs doubles violettes sind 35 Zwiebeln aus Narzissen Mischungen verteilt.
Im weissen Beet habe ich untypischer weise 1 winzige Knolle Gladiolus palustris und 2 Erythronium Hybr. Pagoda gepflanzt.
Weitere 3 Erythronium Hybr. Pagoda, 5 Erythronium denscanis (zur Wiesenraute) und 3 Cyclamen cilicium sind im magischen Bereich untergebracht, so wie 20 Schachbrettblümelein und 10 Tulipa cluisiana var. Chrysantha in das kleine 3-Ecksbeet am Pfirsichbaum.
20 Tulipa humilis Eastern Star und 10 Narcissus jonquilla 'Quail' sind im Beet auf der Nordseite eingezogen. 10 Narcissus jonquilla 'Sun Disc' wohnen nun in der Grotte, 30 Iris reticulata sind in den Vorgartenbeeten verteilt. 30 Crokus chrysanthus 'Ard Schenk' säumen nun den Rasen vor dem weissen Beet und 50 Crocus ancyrensis sind im Rasen beim gelben Beet verteilt.
10 Tulipa humilis 'Little Beauty'  säumen die Monarda fistulosa, 20 Tulipa bakeri 'Lilac wonder' haben das Beet vor der Rose Pavilliion de Pregny ezogen.
15 kleinblumige Narzissen schmücken im neuen Jahr den Vorgarten Bereich nach den Winterlingen und 20 Narcissus jonquilla 'Quail' säumen den Bereich rechts neben der Forsythie. 20 Tulipa praestans 'Bloemenlust' bereichern das Praeriebeet.
30 Tulipa urumeiensis habe ich auf der Nordseite im Kräuterhügel, Sandhügel und dem neuen Beet vor dem Sandhügel verteilt. Testweise auch ein paar Zwiebeln neben der Katzenminze auf dem Lehmhügel.
Somit sind bisher gut 400 Blumenzwiebeln in die Erde gebracht, der Rest folgt noch....
Und ich habe noch letztes Jahr den Kopf über Leute geschüttelt, die Blumenzwiebeln "en Masse" in der Erde versenken. Da kommt doch schon die Frage auf, warum ich das mache? Ästhetik spielt gewiss eine Rolle, doch wer sich mit den Namen beschäftigt hat, stellt fest, dass ich wenige der großen prunkvollen Zwiebeln gesetzt habe, sondern meistens Wildarten und botanische Arten. Ich möchte im Frühjahr ein reichhaltiges Büffet für die Insektenwelt bieten. Zufälligerweise freut sich mein Auge dann eben gleich mit ;-)

Obwohl mein Bohnen - Jahr aufgrund kriminell organisierter Schnecken Attacken sehr schmal ausfällt, stechen die Bohnen Schiefergold und Posthörnchen jedoch durch aussergewöhnliche Wuchs hervor....
Phaseolus vulgaris Schiefergold

Phaseolus vulgaris auf dem Weg in den Himmel
Die Insekten genießen noch einmal den lauen Altweiber Sommer und obwohl ich kaum Astern habe, darf ich hier und dort noch Blüten bewundern.
Landkärtchen Sommer Generation (Araschnia levana), ernährt sich von Brennnesseln.

Das Bohnenkraut blüht und blüht, so dass der Kräuterhügel im Moment einer der Insektenmagneten im Garten ist.

Verbascum blattaria, die Schaben Königskerze ist und bleibt eine wunderbare zierliche Schönheit.

Nach einigen Versuchen blüht nun auch endlich das erste Herbst Alpenveilchen im Garten.

Oregono ist ein Dauerblüher und diese Art hat sich inzwischen schon weiter auf dem Lehmhügel augesät.

Die Kreeten am Steinkreis sind immer noch nicht ganz reif, aber lange kann es nicht mehr dauern.

Unser Walnussbaum hat einen 'Erziehungsschnitt' bekommen, der Nächste wird dann in 2 Jahren erfolgen.  

Besonders schön finde ich, dass 2 unserer Apfelbäume nun bestimmt wurden. Es handelt sich vermutlich um den Herbstapfel 'Prinz Albrecht von Preußen'.
Der kleine Apfel ist noch unbekannt. 65 Kg haben wir zum Entsaften weggebracht und immer noch genügend Obst für die Tiere nach behalten.
Die Stare waren in diesem Jahr nur einen Tag bei uns zu Besuch. Leider gibt das Video nur einen Bruchteil des gewaltigen Konzerts im Garten wieder.

Kommentare:

  1. Liebe Cordula,
    toll deine Zwiebelauswahl!
    Ich habe auch neuen Zwiebelnachschub geholt und für einen bunten Frühling vorgesorgt :-)
    Da wir die Quedlinburger Saatgut Betriebe ja in der Nachbarschaft haben.
    Kaufe ich aus Lokalpatriotismus immer bei ihnen :-)) Sohnemann war mit und hat aber leider
    mal wieder die ein oder andere Farbe mit aussuchen wollen. Na gut, bunt ist auch schön :-))
    Pink und rot und lila kein Problem :-)
    Dein Steinkreis ist ja ein tolles Eckchen. Hat wieder sowas Mystisches :-)
    Ganz viele liebe Grüße zum Wochenende
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Urte,
    da komm ich erst jetzt zum Antworten.
    Ich habe auch viele bunte Tulpen, die kommen dann halt in verschiedene Ecken.
    LG Cordula

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...