Donnerstag, 14. August 2014

Fauler oder gestresster Gärtner ?

Das ist hier die Frage. Ich komme bedauerlicherweise im Moment viel zu wenig in meinen Garten. Abends ernte ich oft noch schnell ein paar Becherchen Saatgut und versuche es gleich aus zu pulen und auf der Fensterbank stehen ein paar vereinzelte Töpfe mit Sämlingen. Einige Pflanzen habe ich festgebunden, damit der Garten wieder begehbar ist. Sogar die Herbstanemone mußte ich ein wenig zusammenbinden.

Die Apfelbäume tragen reichlich Äpfel, selbst unser alter Gesell, beteiligt sich wieder so gut er kann und ich finde gerade seine kranke Seite hat einen besonderen Charme.

Diese wunderbare mexikanische Hängematte haben wir gerade geschenkt bekommen. Der Gast hat sie gleich aufgehängt und sobald das Wetter schön ist kommt jetzt die Hängematte raus. In einer mexikanischen Hängematte liegt man quer nicht längs. Damit ist die so dermaßen bequem, dass die Augen innerhalb kürzester Zeit zufallen. Sie birgt nur 2 Nachteile, sie kann nicht draussen der Witterung ausgesetzt bleiben und sie bietet nur Platz für eine Person. Ich muß also den Herrn des Hauses beauftragen, sie aufzuhängen und ihn hinterher da heraus bekommen:-)

Diese wunderschöne Rose habe ich letzte Jahr aus dem Rosenpark. Eigentlich könnte das Rosa suffulata sein, aber die blüht normalerweise nicht mehr um diese Jahreszeit.

Tja und hier habe ich wieder den Salat, was habe ich dort gepflanzt? Eine Scabiosa sicherlich. Habe ich die dort überhaupt gepflanzt, oder nur einen alten Topf mit Saatgut ausgekippt? Ich muß einmal in meinen Aufzeichnungen wühlen, wer das sein könnte. Auf jeden Fall ist sie heiss begehrt und wächst im lichten Schatten.

Leonotis nepetifolia naivasha apricot ein underschönes Löwenohr. Es hat sich gelohnt, es mühsam aus dem Samen zu ziehen und ich hoffe, dass es auch von Insektenbesucht wird.

Ein kleiner Schatz in meinem Garten. Es sind nur wenige Korn der Ackerringelblume (Calendula arvensis) gekeimt, aber da ist schon mal eine Pflanze :-)

 Und wieder einmal ein Salvia, diesmal Salvia officinalis Crispa, eine Art mit krausen Blättern.

Ja und ich freue mich, dass die Fuchsia magellanica alba, den Winter ohne Probleme überstanden hat. An Wuchs zugelegt hat und vereinzelt schon Blüten hervorbringt.

Einige Kartoffeln sind schon geerntet und eigentlich bin ich trotz Ausfällen durch Schneckenfraß ziemlich zufrieden. Gunda, Titicacasee und Mayan Gold sind dieses Jahr besonders ertragreich.

Kommentare:

  1. Wow, die Kartoffeln sind ja genial. Leider habe ich keine Bäume für Hängematten, ansonsten hätte ich sicher eine.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Toll, die Hängematte , die Kartoffeln, die tollen Ringelblumen. So eine möchte ich auch noch in meinen Garten setzen. Ich bin eher ein fauler Gärtner und tue nur was gerade unbedingt sein muss,,, aber mich machte es auch nicht unbedingt glücklich ordentliche Beete zu haben und somit passt die Unordnung wieder. Allerdings muss ich auch dringend ein paar Pflänzchen hochbinden sonst hat mein Liebster gedroht sie abzuschneiden und das wäre nun wirklich zu schade.... GLG Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Die gezeigte Scabiose könnte Succisia pratensis sein. http://www.wildstaudenzauber.de/Stauden/succisa_pratensis.htm

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Cordula, dein üppiger Garten ist doch wunderschön. Glaub mir ich kenne das, wenn man sieht, dass die Natur das Rennen gewinnt ;-)
    Ich finde es wunderbar, wie viel Mühe du dir mit deinen Pflanzenschätzen aus Samen machst. Und wenn die Anzucht dann auch noch klappt, wie bei dem schönen Löwenohr, ist das doch Lohn genug!
    Ich wünsche dir noch viel Spaß und wenig Frust im Garten.
    Lieben Gruß von Heike

    AntwortenLöschen
  5. Ciao! Bellissimo blog, complimenti, bellissime immagini di piante perenni molto particolari! Ti seguirò con molto piacere :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...