Sonntag, 16. März 2014

Zu wenig Blumen im Garten?

So kommt es mir wenigstens vor.
Denn es fehlt mir definitiv an Frühjahrsblühern. Die Krokusse etablieren sich langsam, aber im Herbst werde ist definitiv noch Krokusse nachbestellen. Elfenkrokus (Crocus tommasinianus) eignet sich zum Verwildern und ich denke so 250 Stück sollten es auf jeden Fall sein. Meine Scilla ist auch nicht unbedingt vermehrungsfreudig. Eine einzige blüht in meinem Garten......
Doch jetzt wo die Krokusse im Garten bei mir gerade verblühen fehlt mir ein weiterer Blüher. was sollen die Bienen jetzt machen?
Tulipa pulchella violacea blüht gerade, aber mit 10 Tulpen ist das nicht wirklich viel.
Also meine Wunschliste für den Herbst sieht zunächst folgendermaßen aus:
Elfenkrokus (Crocus tommasinianus und Crocus korolkowii oder Crocus ancyrensis)
Hundszahn (Erythronium)
Scilla
Huflattich
Iris reticulata
Veilchen
Frühlingslichtblume (Bulbocodium vernum)
Lungenkraut (Pulmonaria)

Die frisch gekauften Hornveilchen bringen wenigsten kleine Fabtupfer in die Beete und die Traubenhyazithen wollen bald los legen.

Tulipa polychroma kommt nun im 2. Jahr wieder und beginnt kurz nach der Tulipa pulchella violacea zu blühen.

Der kleine Teppich aus Gedenkemein (Omphalodes verna) rettet gerade die blütenarme Zeit bei mir im Garten, allerdings sind die Blüten auch winzig.

Doch welch unscheinbare Schönheit entwickelt sich den hier? Zum aller ersten Mal blüht die weisse Pestwurz (Petasites albus) bei mir und sie hat sich ordentlich ausgebreitet. Da habe ich endlich meine Blüten, die ich vermisse .

Dieser schöne kräftige Austrieb lässt die Vorfreude in mir aufkommen. Im Mai 2011 habe ich diesen Sämling der Paeonia mlokosewitschii gepflanzt.
Die ersten Blüten an einigen Helleborus Sämlingen, die als Geschenk in meinen Garten eingezogen sind, darf ich in diesem Jahr bewundern....
Aber so ganz faul war ich nicht. Immerhin habe ich schon etwa 150 verschiedene Aussaaten ausgebracht und etwa 30 verschiedene pikiert und kälter gestellt.

Kommentare:

  1. Hallo Cordula,
    Helleborus foetidus macht dann auch bei Dir Sinn, um den Frühlingsgarten mit Blüten zu füllen und der bodenbedeckende Beinwell in creme und weiß-blau ist bei mir meist schneller als das Lungenkraut.
    Der Hundszahn braucht leider sehr lange und wird gern von Schnecken besucht. Das kann Dir bei den Scilla leider auch passieren häufiger passieren - ebenso wie beim Lerchensporn, der jetzt bald herrliche Teppiche bilden kann …
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Helleborus fotidus habe ich letztes Jahr geschenkt bekommen, mit Glück habe ich im nächsten Jahr schon Blüten und Beinwell arten fehlen mir tatsächlich, da werde ich mir auch mal den ein oder anderen für den Garten besorgen, zumal der wohl auch ganz gut in halbschattigen Bereichen wächst. Lerchensporn lugt gerade aus der Erde, aber der Einzige, der sich tapfer bei mir hält ist C.solida und C.cava und wird auch Stück für Stück mehr:-) LG Cordula

      Löschen
  2. 150 Aussaaten, da bist Du ja extrem fleißig gewesen. Da fehlt Dir ja nicht mehr viel zu der Vielfalt eines Botanischen Gartens.
    Eine gute Woche wünscht Dir Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marie,
      erst mal abwarten, was alles wächst, aber Salvia habe ich schon etwa 25 Sorten pikiert :-) Jetz muß ich bald mein Blumenbeet hinten vergrößern....
      Lieben Gruß Cordula

      Löschen
  3. Hallo, jeden Tag kann man jetzt Neues im Garten entdecken. Das Lungenkraut wächst auch bei mir. Ich mag die schönen blau-violetten Blüten. Aus einer Pflanze, die ich vor Jahren im Töpfchen gekauft habe, sind mittlerweile etliche Pflanzen geworden. Schön sind auch die Hornveilchen mit ihren Lach-Gesichtern. Tulpen sind bei mir noch keine offen. Sie brauchen noch ein wenig Zeit.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hornveilchen habe ich mir extra grad gekauft. Bei den Tulpen sind es bi mir auch nur die besonders frühen, die schon offen sind. Von vielen anderen ist noch nicht einmal eine Knospe zu sehen.
      LG Cordula

      Löschen
  4. Moin,

    das kommt schon noch, die Lungenkräuter vermehren sich doch mehr, als einem Lieb ist. Omphalodes eigentlich auch, und der Beinwell macht sich hier jetzt auch breit - nach Jahren der Enthaltsamkeit.
    Jeder Garten hat andere Pflanzen, die sich gut vermehren. Die Scillas kommen hier auch sehr gut, Schneeglöckchen vermehren sich durch Wind und Ameisen.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Omphalodes habe ich vor 3 Jahren ein kleines Stück bekommen. Es vermehrt sich ganz gut inzwischen. Ich mag es gerade im Frühjahr, wenn Flächen begrünt sind und Blühen. Aber lästig finde ich es noch nicht. Wie ich die Scillas zum Wachstum anregen soll, weiss ich noch nicht, vielleicht hilft ein ernstes Gespräch :-) oder ein anderer Standort. Die Schneeglöckchen werden auch mehr, nachdem ich vor 2 Jahren eine Kiste voll bekommen habe. Inzwischen habe ich schon vereinzelt welche auf den Wegen..... Lieben Gruß Cordula

      Löschen
  5. Hast du schon Tulipa turkestanica und T. tarda? Meiner Erfahrung nach die beliebtesten bei Bienen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, Tulipa tarda habe ich reichlich im Garten und da es sie auch jedes Jahr günstig in Discountern gibt, hole ich mir immer wieder einen kleinen Tuff dazu. Tulipa turkestanica ist leider aus meinem alten Garten nicht mit umgezogen. Vor einigen Jahren gab es die überall zu kaufen, jetzt hatte ich sie mir extra letzten Herbst zusammen mit einigen anderen Wildtulpen bestellt. Ich habe aber vergessen, wo ich sie gepflanzt habe, muss mal nachsehen, wie weit sie ist. Tulipa tarda wächst sogar prima unter den Bäumen und hat sich schon reichlich versamt, in 10 Jahren habe ich dann bestimmt noch viel viel mehr....
      Lieben Gruß Cordula

      Löschen
  6. Ich finde das aber schön sehr schön :) Viel mehr gibt es bei mir auch noch nicht. Ein paar Tulpen, Osterglocken und Hyazinthen, das ist alles, was schon farbenfroh blüht. Aber dafür habe ich reichlich Vergißmeinnicht und Gedenkemein sowie einige Duftveilchen fürs Auge.
    LG, PillePalle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vergißmeinnicht, Osterglocken und Hyazinthen sind bei mir noch nicht so weit. Vereinzelt stehen ein paar Narzissen in den Startlöchern. Vielleicht an nächstem Wochenende...
      LG Cordula

      Löschen
  7. Falls ich es nicht übersehen habe: Auch schön im zeitigen Frühjahr sind Duftveilchen, Echte Schlüsselblume, oder andere Wildblumen wie Ehrenpreis, Taubnesseln, Scharbockskraut, Buschwindröschen. Oder Märzbecher, Sternenblümchen, große und kleine Hyazinthen-Arten, und etwas später: Gemswurz, Gänsekresse, Vergissmeinnicht und, und, und :-)

    LG, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Schlüsselblumen legen vereinzelt gerade los. Stehen aber auch nicht in der Sonne bei mir. Ich lasse sie sich jedes Jahr aussäen, damit ich dann in einigen Jahren viele davon habe. Oh jessa und Scharbockskraut habe ich teppichartig, aber hier oben im Norden ist alles später und das braucht auch noch etwas. Märzenbecher habe ich letzte Woche 10 Stück gepflanzt in der Hoffnung im nächste Jahr ein paar zu bekommen. Aber Taubnesseln und Ehrenpreis sind eine gute Idee, da läßt sich bestimmt auch noch etwas organisieren...
      LG Cordula

      Löschen
  8. Liebe Cordula,
    ach so viel blüht bei mir gerade auch nicht, stelle ich fest.
    Die Tulpen brauchen noch ewig - die Schneeglöckchen sind nu alle verblüht
    und Krokusse - habe ich nur einen ganz klitzekleinen Tuff.
    Steht für den Herbst auch auf meiner Liste :-))
    Aber dafür ist der ganze Garten und die Wiese voller kleiner Veilchen.
    Weiße und blaue. Die haben sich echt extrem vermehrt :-)
    Aber deine kleinen Hornveilchen gefallen mir auch sehr.
    Viel Spaß im Garten!
    Ganz viele liebe Frühlingsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Urte,
      Veilchen habe ich ein einziges blühendes entdeckt, da muß ich noch dran arbeiten:-) Es ließ sich nur nicht von mir fotografieren.....
      LG Cordula

      Löschen
  9. Hallo liebe Cordula,
    du bist aber ungeduldig. Es blüht doch an jeder Ecke etwas ;-))) Bei mir stehen noch etliche Krokusse. Ich habe verschiedene Sorten die so nach und nach blühen. Im Herbst 2012 hatte ich bei www.plantenkontor.de bestellt. Die hatten gleich 1000er Abpackungen. Die Zwiebelchen waren zwar echt klein, haben aber schon im ersten Jahr geblüht und dieses Jahr um so prachtvoller. Dort waren die Zwiebeln am allerbilligsten und wenn es sie im Herbst wieder geben sollte, bestelle ich mir mindestens noch 1000 gelbe um sie zwischen lila Krokussen zu verteilen. Nach meinen Zwiebelpflanzaktionen 2012/13 kann ich sagen, dass es sich lohnt, große Mengen zu verpflanzen. Das wirkt so richtig ! Bei mir blühen z.Zt. viele Primeln , Himmelschlüsselchen und auch die kleinen Osterglocken u.u.u. Diese Woche werde ich Tomaten pikieren - über 50 Sorten - oh,oh ...
    Ein wunderschöner Krokuss ist übrigens "Prins Claus" . Hast du Buschwindröschen im Garten ? Die machen doch auch schön dicht und fangen jetzt an zu blühen.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina, ich bin im Frühling immer ungeduldig :-) 1000er Pakete ist ja Wahnsinn, ich werde diese Woche eine Herbstbestellung bei Bernd Schober abschicken, der hat auch so schöne Wildarten. Aber ich schau mal auf den Pflanzenkontor. Buschwindröschen habe ich die gelbe und die nemerosa. Aber die sind noch nicht so weit bei uns.
      Lieben Gruß Cordula

      Löschen
    2. Hallo Cordula,
      beim Plantenkontor ist es sensationell günstig gewesen und es müssen ja auch nicht immer xxl Zwiebeln sein... Hast du eigentlich Immergrün im Garten ? Unseres wächst, seit die drei Fichten weg sind, wie verrückt und hat Blüten /Knospen ohne Ende. Es ist eine Freude das anzuschauen. Aus Lübeck hatte ich mir letztes Jahr noch eine andere Sorte mitgebracht. Die Blütenblätter sehen verdreht aus - wie eine Windmühle. Das hatte ich bis vor kurzem in einem Topf und habe es nun ausgepflanzt.. Dein gelber Salbei treibt und auch Duftnessel und Glockenblumen sowie die Rose leben noch. Ich darf gespannt sein ! Morgen werden Tomaten pikiert - das wird noch ne Arbeit - oh, oh ...
      Für heute liebe Grüße sendet Martina

      Löschen
  10. Hallo Cordula,
    jetzt bin ich hier gelandet, weil dein Titel auch für mich zutrifft. Zu wenig Frühjahrsblüher im Moment, dabei hast du ja doch einige gefunden. Bei mir sind es nur die Wildkrokusse, die sich schon gut vermehrt haben. Das, was ich im Herbst neu gepflanzt habe, braucht einfach noch Geduld, um dicht zu werden. Und Tulpenzeit ist noch gar nicht. Letzte Woche habe ich ein Hornveilchen gekauft. Vielleicht setzte ich das auch neben die Traubenhyazinthen...gefällt mir gut bei dir. Von 150 Aussaaten bin ich ja beeindruckt.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Traubenhyazinthen habe ich glücklicherweise mit dem Garten geerbt und die legen gerade in Massen los. Bei den Tulpen ist auch nur diese besonders frühe Art so zeitig dran:-) Die anderen komen später.
      Und mit den Aussaaten bin ich immer noch nicht fertig, aber langsam wird es eine logistische Herausforderung. LG Cordula

      Löschen
  11. cordula, die Lungenblümchen gehen rasant los, wenn sie sich erstmal eatbliert haben. Wenn's dir trotzdem zu langsma geht, kann ich dir gerne etwas abstechen. Auch in dem schon erwähnten Beinwell summt und brummt es, könnte ich auch welches versenden. Melde dich einfach! LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Birgit,
      Du bist Schatz. <3 Vielleicht warte ich noch bis zum April, wenn Pflanzenmarkt in Ahrensburg ist. Mit Glück bekomme ich dort auch günstig einiges..
      Lieben Gruß Cordula

      Löschen
  12. Ach hier ist es auch nicht soooo üppig, es braucht eben seine Zeit bis man diese tollen frühblühenden Wiesen verwirklicht hat. Geduld Geduld, hab ich das gerade geschrieben ;-))? Im nächsten Jahr wird sicher alles "anders" und es wächst doch auch eifrig das bald blühende in Deinem Garten! Ich finde Deine Foto´s sehr ansprechend! So sieht´s eben jetzt bei Dir aus!

    Liebste Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
  13. Guten Morgen Cordula! Pflanz man nicht so viel - über wenige Blüten, die man emtdecken muss, freut man sich doch viel mehr, als über einen Blütenteppich - da sagt man 1x oooh und sucht dann wieder die EINE Blüte!
    Einen verregneten Frühlingsgruß sendet Dir Rudolf!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...