Montag, 16. Dezember 2013

Ich bin im Oca Himmel

"Schatz was tust Du da? Komm frühstücken".
"Gleich, ich kann jetzt nicht. Ich schreibe gerade deutsche Geschichte. Das ist die unglaublichste Ernte, die ich je hatte."
Ich schätze, besonders viel Verständnis kann ich an dieser Stelle nicht erwarten. Ich bin halt verliebt in diese Schönheiten. Und so manches Mal im Sommer stelle ich mir die Frage, warum ich mit diesen Dingern die Beete belege. Die Antwort ist einfach. Ich finde sie wunderschön und freue mich, wenn sie in Deutschland gute Erträge bringen....
Die gelbe  Variante Yellow light orange hat von 4 Pflanzen knapp 3 kg produziert.
Die neuseeländischen Varianten entpuppen sich als weitestgehend identisch mit der Ausnahme, dass die Sämlinge von Frank van Keirsbilck 2 fast 10 cm lange Knollen produziert haben.
Die Ausbeute der Dunklen bzw. Schwarzen ist ebenfalls sehr ertragreich gewesen.
Der Boden auf der Westseite ist fester und nasser, daher war der Ertrag auf dieser Seite insgesamt nicht ganz so erfolgreich aber immer besser als die Jahre zuvor. 



Aber in meinem Garten gibt es noch mehr zu tun...
Einge Jungpflanzen Dipsacus pilosus sind auf dem Lehmhügel eingezogen.
Letztes Jahr habe ich eine Gros Provins Panaché gepflanzt, die identisch mit der Honorine de Brabant ist und nun ein nun zu Hause in einem anderen Garten bekommen hat. Statt dessen ist dort nun ein Ausläufer der Pink Leda eingezogen. Desiree Parmentier ist im Vorgarten Beet zur Thüringer Strauchpappel gezogen und eine wurzelechte Manteau Eveque hat ihren Platz eingenommen. Auf der Nordseite habe ich versucht an der Hauswand ein Loch durch im Schutt zu graben, um der Ayrshire splendens dort ein Platz zu bieten. Sie soll dann einmal romantisch am alten Gebäude hoch wachsen und ich habe immer noch einiges zu tun. Einige Blumenzwiebeln sollen noch schnell in die Erde, 2 Rosen wollen noch gepflanzt und dann habe ich noch außergewöhnliche fleischfressende Pflanzen erhalten, denen ich noch ein Plätzchen schaffen sollte...



Kommentare:

  1. Die sind aber auch wirklich richtig hübsch. Vor allem die Farbenvielfalt ist unglaublich - fast wie bei Tomaten!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Tomaten gibt es aber noch ein paar Sorten mehr... Hier sind 30 Sorten schon viel. Aber ich mag sie halt.
      LG Cordula

      Löschen
  2. Oca fehlt mir noch in der Artenvielfalt in meinem Garten. Da muss ich mich im Frühling unbedingt einmal darum kümmern. Wenn ich das bei Dir so sehe, bekomme ich richtig Lust auch welche an zu bauen.
    Eine gute Woche wünscht Dir Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst es Dir gerne überlegen. Ich nehme gerade die Bestellungen entgegen, also wenn Du sicher bist, kann ich dir gerne welche bei Seite legen.
      LG Cordula

      Löschen
    2. Hallo Cordula
      danke für das Angebot. Nun ist ja eine Zeit vergangen.Falls Du noch Oca hast wäre das toll. Wenn Du tauschen möchtest kannst Du ja mal auf meinem Blog nachsehen ob Du etwas gebrauchen kannst. Ansonsten bezahle ich sie gerne.
      Liebe Grüße von Marie

      Löschen
  3. Liebe Cordula,
    gut, dass der Winter noch auf sich warten lässt ;-) Meine Krokusse kommen wohl auch erst zwischen Weihnachten und Neujahr in die Erde ...
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke,
      ich hoffe, dass ich das nnoch diese Woche schaffe. Der Blumenzwiebelversand hat sich ziemlich Zeit gelassen....
      LG Cordula

      Löschen
  4. Liebe Cordula,
    Sie sehen ja auch wirklich hübsch aus,
    mit diesen vielen Farbtönen :-)
    Ganz viele liebe und gemütliche Grüße
    sendet dir Urte :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Urte,
      vielen lieben Dank,dir auch ganz herzliche Grüße Cordula

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...