Sonntag, 1. Dezember 2013

Die Sucht kennt keine Grenzen...

...und Logik ist ein Fremdwort für mich als Gärtner. Denn die Gier nach Schätzen ist größer als die Überlegung wohin mit dem neuen Schatz.
Und obwohl wir hier im Norden nun endlich einige Tage Frost hatten, war der Boden pünktlich zum 1. Advent wieder offen. (Ach ja, da wünsch ich Euch allen gleich einen schönen Advent).
Bei diesen Temperaturen haben wir auch endlich das Vogelfutter aufgehängt. Zu Besuch war nicht nur unser Rotkehlchen, auch Kleiber, Buntspecht, Sumpfmeise, Baumläufer, Buchfinken, Blaumeisen, Kohlmeisen und erstaunlich viele Spatzen und Grünfinken haben sich eingefunden.
Zurück zur Sucht, denn die Freude überwiegt, als ein Paket mit kleinen kräftigen Rosenausläufern eintrudelt.
La Negresse und Rosa parvifolia habe ich im Vorgarten Beet gepflanzt. Dazu ist zunächst die Valence Dubois auf die Nordseite neben die Paul Ploton gezogen in Begleitung der  neuen Hippolyte. Die große Balkan Malve (Kitaibelia) ist dichter an die weidenblättrige Spiere gezogen, von der ich vorher noch einmal etliche Ausläufer abgestochen habe, die eine Kollegin bekommt. Dembrowski hat es sich hinten beim Kompost gemütlich gemacht, eine Kreete habe ich dabei gleich mit ausgegraben und Cardinal de Richelieu ist auf die Nordseite zur Johannisbeere neben dem großen Fenster gezogen. Da sind einige schwere Standorte bei, aber ich hoffe, die kleinen Schätze werden es mir wohlwollend verzeihen.

Die Mashua hat es gerade zum Frost noch geschafft, 2 Blüten hervor zu bringen, die ich nun wenigstens auf dem Foto noch bewundern kann.

Unruhig wurde mein Gärtnerherz mit dem Frost trotzdem, denn obwohl ich alle Ocas abgedeckt habe, machten mir die Ulluco und Oca in Kübeln doch ein wenig Sorgen und ich habe die Kübel folglich geleert.
Das war gut so, denn vereinzelt hatten einige wenige Knollen schon Frost bekommen.
Bei den Ulluco gab es wieder einmal hohe Ausfallquoten. Einige Pflanzen haben nicht einmal Knollen gebildet. Am widerstandsfähigsten sind die rosafarbenen Wildarten. 

Auch die neue Grüne, die unterirdrisch Gelb und rund ist und die runde gesprenkelte haben zumindest ein paar ganz gute Knollen hervor gebracht. 

Beim Pica de Pulga type habe ich Totalausfall. Aus 2 Kübeln, in denen ich einige Ocas untergbegracht hatte, ist mir diese Variante besonders aufgefallen. Sie scheint gutes Potenzial zu besitzen. Die Knollen sind groß, gesund und für die Kultur im Kübel reichlich. Sie sieht der "Amarillo" sehr ähnlich, ist dennoch anders, da sich die Form deutlich unterscheidet.

Doch nun wünsche ich meinen Blog Lesern einen besinnlichen ersten Advent und hoffe, ich nerve nicht zusehr mit der winterlichen Knollen Schwärmerei :-)

Kommentare:

  1. Danke für deinen Besuch...ich wette auch du hast ein Händchen für "den Garten".....Stell dein Licht mal nicht so unter den Scheffel...
    Der Winter fällt mir extrem schwer....ich freu mich schon jetzt auf den Frühling...mach mit...;-)

    Lieben Gruß Erwin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal geniesse ich den Winter, wenn ein wenig Ruhe einkehrt und ich einmal nichts im Garten zu tun habe, aber für mich geht die Zeit der Knollen Ernte erst los und der Winter beginnt für mich erst, wenn ich die Meisten geerntet habe:-) Und das geht je nach Witterung durchaus auch bis in den Januar hinein.
      LG Cordula

      Löschen
  2. Liebe Cordula,
    mit deinem ersten Satz gehe ich aber sowas von konform :-)))
    Mir gehts da mit Rosen genauso. Bin da einfach unvernünftig :-)
    Ganz viele gemütliche
    Adventsgrüße sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Urte,
      schrecklich mit den Rosen und ich Trottel habe mir gerade wieder welche angesehen...
      Und nach Deinem stressigen Adventsstart noch einen gemütlichen Abend:-)
      LG Cordula

      Löschen
  3. Wie gut ich dass doch kenne mit der Sucht.
    Rosen sind es nicht, die ich immer unbedingt haben muss, aber Staudensucht kann auch ganz schön schlimm sein...
    Deine Knollen sind wie immer sehenswert, das langweilt gar nicht!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja süchtig nach allem Möglichen. Ob Rosen oder Kräuter oder Knollen, ich mag ja sooo viele schöne Sachen, aber langsam wird der Garten irgendwie kleiner glaube ich.

      LG Cordula

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...