Dienstag, 27. August 2013

Tausche Pflanzen gegen Erde

Seit einigen Wochen schon sammle ich Abends im Garten Saatgut von allerlei Pflanzen ab, die ich zunächst in Bechern nachtrockne und dann auspule. Samen sammeln ist nicht durchaus keine kurze Beschäftigung. Je nach Art ist das durchaus ein recht mühseliges Unterfangen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Manchmal hat das regelrecht meditative Charakter... und begleitet mich den ganzen Winter hindurch. Dass die Sonne gerade wieder hervorkommt freut mich nun doch und ich konnte mich aufraffen ein wenig im Garten zu werkeln. Das ist dieses Jahr definitiv zu kurz gekommen.
Noch ist die Melone Apfelgroß
Die Kartoffeln sind jetzt fast alle geerntet. Im Bild sind von oben links zu sehen:
Pimpernel, Mayan Twighlight, Maori Kartoffel, Parli, rote Hörner, Gunda, Titicacasee, Mayan Gold

Admirale halten sich gerne unter meinen Obstbäumen auf
Im Laufe das Jahres habe ich festgestellt, dass mir die Bepflanzung im Vorgarten nicht sehr gefällt und harmonisch kann ich das wirklich nicht unbedingt nennen. Es ist dringend notwendig, ein wenig Struktur zu schaffen. Angefangen habe ich damit, den Oregano aus den Beeten im Vorgarten auszugraben. Er ist jetzt ganz oben auf den Kräuterhügel gezogen. Ich denke, er wird dort auch den Schnecken stand halten. In Ermangelung von Erde habe ich die überzähligen Pflanzen auf den Kompost geworfen, statt sie zu topfen. Ich habe direkt ein schlechtes Gewissen, wo ich doch sonst immer alles überzählige artig topfe und weiter gebe. Und da bin ich auch beim nächsten Dilemma. Ich schaffe es nicht, die überzähligen Pflanzen zu verschicken. Manchmal stelle ich sie an die Straße, das wird gut angenommen. Nun wollte ich einmal einen Aufruf starten.
Tausche Pflanzen gegen Erde
Wenn es gekaufte Erde ist, bitte torffreie, aber ich nehme auch gerne einen Eimer Kompost oder Muttererde aus dem Garten. Wer also Interesse hat, meldet sich einfach bei mir und darf dann gerne Pflanzen mitnehmen. In 23898 Labenz.
Zur Zeit warten folgende Pflanzen auf ein zu Hause, wobei ich sicherlich noch Pflanze vergessen habe. Einige werden auch erst frisch ausgegraben.
  • unbekannte Campanulas in verschiedenen Varianten (weiss und/oder blaue)
  • ausdauernde Kresse/Pfefferkraut - Lepidium latifolium
  • Helmkraut
  • Karde, wilde
  • Großer Wiesenknopf - Sanguisorba officinalis
  • Salvia lyrata - Sämlinge
  • Gartensalbei - Salvia officinalis (Jungpflanzen))
  • Koenigskerzen gelbe (wollige)
  • Schaben Koenigskerzen blassrosa-weiss
  • Knollenziest
  • Waldziest - Stachys sylvestris
  • aufrechter Ziest - Stachys recta
  • Buddleja Minze - die Schönste aller Minzen
  • russische Zitronenminze
  • japanische Minze
  • Eau de Cologne Minze
  • Pfefferminze
  • Feigenminze
  • Verbena hastata
  • Mutterkraut
  • Akelei
  • Kreeten
  • weisse Nachtviole - Hesperes matronalis Alba
  • knotige Braunwurz - Scrophularia nodosa
  • Zypressenwolfsmilch
  • Salbeigamander
  • Kaukasusgamander
  • Waldmeister
  • Geranium Sämlinge z. B. Geranium pyrenaicum Alba oder Mix aus verschiedenen Sorten.
  • Hemerocallis orangefarbene Variante
  • schwarze Johannisbeere
  • Pfaffenhütchen
  • Paeonienrose (Ausläufer)
  • Rose Kindergarten Alba- vermutlich Maidens Blush
    ....und es gibt bestimmt noch mehr...
Wer Interesse hat, kann sich außerdem gerne noch mein Saatgut ansehen.
Ich habe es nun auch endlich geschafft, mein Gemüsebeet auf der Westseite wieder begehbar zu gestalten. Wäre das Foto besser geworden - könnte ich glatt bei "Mein aufgeräumter Garten" einen Preis gewinnen. Ringelblumensaat verteile ich an anderer Stelle im Garten und das Grün lege ich zwischen die Oca Pflanzen. Auf dem Weg wollte sich die japanische Minze breit machen, die ich gleich für meine Aktion Pflanzen gegen Erde getopft habe. Gras, Löwenzahn und anderes habe ich lieber entsorgt. Die Brutzwiebeln von Rocambole, Knoblauch Germain porcelain und Weinberglauch habe ich abgenommen und um die Mutterpflanzen herum verteilt, so dass sie nicht wieder wild durcheinander im Beet landen.

Stan (oder doch Stummel?) hat mir gestern ihre Beute - eine klein Wühlmaus - gebracht. Vermutlich war es ihm zu anstrengend, durch den Garten zu gehen. Überall Hügel im Weg. Polly humpelt immer noch. Es scheint ein kleines Loch oben auf der Pfote zu sein. Eigentlich wollten wir mit ihr zum Tierarzt, haben sie aber nicht einfangen können. Wir beobachten die Wunde weiter. Gestern hat sie die Pfote sogar schon kurz auf dem Boden abgesetzt.
Blick in den magischen Bereich
eine einzige Färberdistel hat den Angriff der Schnecken überlebt
Meine Rosenblüte im Garten ist zwar nicht reichlich, aber Indigo, Honorine da Brabant, Gruß an Labenz und die Pavillion de Pregny blühen wieder zart.
Pelargonium reniforme  hat zarte und auffällige aber wunderschöne Blüten.
Pelargonie reniforme
Letztes Jahr habe ich Mirabilis longiflora aus Samen gezogen und die Pflanze kalt im Kübel überwintert. All die Jahre vorher habe ich die Knollen nicht durch den Winter gebracht, wen ich sie ausgegraben wie Dahlien eingelagert habe. Jetzt werde ich nach einigen Jahren und vielen Fehlfersuchen endlich mit einigen wunderbar betörend, duftenden Blüten überrascht.
Wie jedes Jahr samt sich Mangold bei mir reichlich im Garten aus. Ich pikiere die Sämlinge meist im Frühjahr und pflanze sie ins Gemüsebeet, damit ich dort die schönen Farben bewundern kann.
Leider kann ich ich nicht erinnern, wo ich diese Dahlie her habe und welche Sorte es sein kann, aber auch wenn sie nicht wirklich in mein Farbkonzept passt, finde ich sie sehr hübsch.
Die großen Weidenröschen Blüten sind jetzt, wo ich nicht mehr ganze Felder davon habe richtig nett anzuschauen und selbstverständlich dürfen einige Pflanzen davon im Garten bleiben.


Zu guter Letzt habe ich es auch endlich geschafft mal wieder im Rosenpark vorbei zu schauen. Ich wollte eigentlich Platz schaffen und ein paar Rosen unter bringen, jetzt habe ich wieder 2 neue Schätze - Indra und Geschwinds Orden (ev. Ist es auch Bijou des Prärie) . Am Kräuterhügel habe ich 3 Schubkarren Ziest und Wegwarte zurück geschnitten und selbige Anzahl Häcksel gleich verteilt. Anschließend schnell noch einen Rundgang, um frische Fotos zu machen und einige Rosen zu dokumentieren, da war der Tag schnell vorbei und auf freiem Feld habe ich mir direkt einen leichten Sonnenbrand zugezogen.
Langsam gewöhne ich mich auch an meine neue Kamera. Einige Fotos werden schon besser, aber gerade Gesamtaufnahmen verlieren gerade beim verkleinern noch ihren Reiz. Ich gelobe Besserung.

Kommentare:

  1. Hallöchen!
    Ich schau hier immer wieder gern vorbei - und da du ja nun gerade mal 38 Kilometer entfernt wohnst...wenn ich meine Termine erledigt habe und Pflichttermine abgearbeitet habe würde ich gern mal mit meinem Mann vorbei schauen :) Ich fahre sehr ungern und brauche also lieber jemanden an meiner Seite, der dann das Automobilchen steuert!
    Also wenn dein Angebot so groß ist werde ich sicher etwas finden für nächstes Jahr, wenn mein Garten umgestaltet wird :)

    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ela,
      hab Die eine Mail geschickt. Wär ja schön, wenn die Pflänzchen ein neues zu Hause finden. Und GG freut sich, wenn er sie nicht gießen muß :-)

      LG Cordula

      Löschen
  2. Ich hatte die letzten 5 Wochen auch kaum Zeit mich um den Garten zu kümmern.
    Es müsste längst mal wieder gemäht und Unkraut entsorgt werden.
    Ich hoffe der Herbst hat noch ein paar sonnige Tage für uns übrig.
    Deine getopften Pflanzen finden bestimmt Abnehmer.

    LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alex,
      ich kann das nachvollziehen, daher war ich auch so froh, dass ich es endlich mal wieder geschafft habe, einen Flecken im Garten fertig zu machen und das Gemüsebeet begehbar zu gestalten. Es war wirklich vollkommen zugewuchert. Die Seitenwege waren nicht mehr benutzbar. Was bei mir an Rasen nicht vertrocknet ist, müßte ich auch mal wieder mähen.
      Lieben GrußCordula

      Löschen
  3. Ein sehr schöner Beitrag!
    Du hast ja eine wahnsinnige Auswahl an Kartoffeln. Deine Idee Pflanzen gegen Erde zu tauschen finde ich super. Sollte ich auch mal drüber nachdenken.

    Weiterhin eine schöne Zeit im Garten,
    wünscht
    Annika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Annika,
      ich bin auch gespannt, ob meine Pflanzen auf diesem Weg ein neues zu Hause finden.
      Und so viele verschiedene Kartoffeln sind es gar nicht. Eine befreundete Gärtnerin baut glaube ich 80 Sorten an und das auch noch mit guten Erträgen. Da bin ich mit meinen 7 oder 8 Sorten eher ein Kleinstgärtner.
      Lieben Gruß Cordula

      Löschen
  4. Da sind schon Pflanzen dabei, die mich interessieren würde, aber mit Erde kann ich leider nicht dienen. Sie ist auch schwer zu verschicken.
    Ich würde an Deiner Stelle aber auch vorsichtig sein damit, denn man handelt sich leicht Zecken- oder Schneckeneier ein. Die gekaufte Erde ist ja meist sterilisiert und damit Eier abgetötet.

    viel Glück wünsche ich Dir und liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sara,
      Schneckeneier sind ja sehr gut zu erkennen und Zeckeneier können natürlich auch vorkommen, sind aber bei uns im Norden nicht ganz so gefährlich und ich denke dass Risiko kann ich eingehen, denn das gehe ich auch bei all den getauschten Pflanzen mit ein und andere eventueller Schädlinge, aber auch Nützlinge und Beikraut. :-)
      So groß ist die Nachfrage auch gar nicht, ich werde das Angebot ev. noch mal bei E-Bay Kleinanzeigen einstellen. Erde brauche ich dringend und meine Pflanzen eben ein neues zu Hause.
      Lieben Gruß Cordula

      Löschen
  5. Liebe Cordula,
    ich habe das erste Jahr Mangold.
    Ich finde ihn soooo lecker!
    Da werde ich ihn auch mal aussamen lassen :-)
    Dankeschön für den Tipp! Ach toll deine Bilder,
    besonders wie immer für mich der magische Bereich!
    Ich wünsche Polly gute Besserung!
    Ganz viele liebe Grüße
    und einen guten Start in die Woche
    wünscht dir Urte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Urte,
      Mangold esse ich gar nicht besonders gern, aber ich finde ihn so hübsch anzusehen im Beet.
      Der magische bereich ist im Moment alles andere als schön, nur der Blick auf den Kerzenknöterich ist es wirklich wert. Beinahe wöchentlich entferne ich Brombeerranken, um noch durch zu kommen. Naja und wie sich das mit unserer Polly entwickelt werden wir beobachten.
      Lieben Gruß Cordula

      Löschen
  6. Das wär's doch: Erde nach Labenz tragen für eine Runde Sämlinge :-) Ein reizvolles Angebot!
    Aber Sara hat recht, ich würde auch nur sterilisierte Erde für meine Pflanzen nehmen wollen. Jede Erde hat ein andere mikrobiologische Zusammensetzung, du weißt nicht, was du dir da einschleppst. Schneckeneier und Zecken finde ich zwar auch nicht bedenklich, mir kommen da eher Pilzsporen in den Sinn. In meinem Garten herrscht bespielsweise die Braunfäule, und so ein Danaergeschenk möchtest du ganz sicher nicht von mir haben!
    LG
    Sisah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sisah,
      meine Eltern haben mir 4 Schubkarren Kompost mitgebracht, den habe ich trotzdem gerne genommen und dringend gebraucht, u meine Ocas anzuhäufeln, ebenso wie die schöne torffreie Erde von Ela und Partner :-)
      Aber es gibt noch so einiges an Pflänzchen, die ein neues zu Hause suchen, Du kannst also gerne welche abholen...
      LG Cordula

      Löschen
  7. Liebe Cordula,

    nun komme ich dazu, endlich mal auch hier DANKE zu sagen! Die Saat habe ich bereits gesäubert und zum Teil auch etwas ausgepflanzt. Die Chili ist noch rot geworden und sie ist ordentlich feurig!!! (Als die Handwerker bei uns waren habe ich gerade entkernt und nur kurz die Hände gewaschen (aber meiner Meinung nach gründlich). Danach habe ich im Auge gerieben - was ein Spaß...wenn das Brennen nachlässt...Also ist es genau die richtige Chili für mich :) nun hoffe ich, sie wird auch so kommen wie meine Paprika - aber Chili kann man rein technisch ja auch das ganze Jahr über ziehen wenn man denn den richtigen Standort dafür hat.

    Ich sage noch einmal DANKE für das nette Kennenlernen, du bist wirklich sehr sympathisch und so wunderbar gelassen. Es war mir eine Freude!

    Liebe Grüße
    auch an deine Tierhorde ;)

    Ela

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...