Montag, 8. Juli 2013

Blütenfülle und eine nette Überraschung

Letztes Jahr habe ich im Garten Stockrosen im Garten verteilt. Dass die an der Hauswand so eine schöne helle Farbe hat, freut mich besonders. Sie ergänzt sich dadurch wunderbar mit dem Thalictrum flavum.

Eine besonders liebe Überraschung war, als sich Sonntag eine Nachbarin bei mir vorstellte. Ich würde ja auch immer mal Pflanzen zum Verschenken an die Straße stellen und ihre weisse Datura ist zu groß für ihren Garten geworden, ob ich dafür einen Platz hätte. Da steht sie nun , kurz vor der Blüte und ich freue mich über so nette Menschen.

Auf der Nordseite wächst der Patchworkweg langsam. Die Hosta  - äh - Hortensie macht sich gut in dem alten Emaille Topf und auch das dabei entstehende Beet rechts neben dem Weg entwickelt sich Stück für Stück...
Dort habe ich schon Hosta, Allermannsharnisch, Cardamine waldsteinii, weissen Eisenhut, Ziegenkraut, stinkende Nieswurz, eine unbekannte KLetterrose und die Rose Moonlight gepflanzt. Ich denke nächstes Jahr wird das vielleicht schon ganz nett aussehen.

Längst überfällig, habe ich nun zu Plan B gegriffen. Das Gemüse Hochbeet sollte schon seit Wochen erweitert werden, doch die Erde heran zu schaffen ist eine mühselige Arbeit und der Kompost inzwischen leer. Also erreicht das Beet in diesem Jahr eben nicht die geplante Höhe, sondern bleibt eben tiefer gelegt....

Den Platz habe ich auch dringend benötigt, um endlich die Oca Pflanzen, die noch in viel zu engen Töpfen ihr Dasein fristeten zu befreien. Sie sind jetzt viel zu dicht gepflanzt und werden sich später vermutlich arg bedrängen, aber ich hatte einfach keinen Platz mehr und hoffe, die Pflänzchen verzeihen mir meine Nachlässigkeit.

Der Kräuterhügel ist etwas unsymetrisch in diesem Jahr. Einige Terrassen Beete wurden komplett von Schnecken leer gefressen, andere Pflanzen wie die Kreta Melisse zum Beispiel wollen ihren vorgesehen Platz sprengen.Durch meine vielen beruflichen Reisen in diesem Jahr, ist der Kräuterhügel leider viel zu kurz gekommen.

Ähnlich wild sieht es teilweise an der Front im Eingangsbereich aus. Im vorderen Teil habe die Campanulas das Beet erobert. Damit habe ich wirklich nicht gerechnet, aber ich mag ihre zarte Wildheit so gerne.

Im hinteren Teil an der Auffahrt sieht es noch sehr verhalten aus, denn gerade erst habe ich wieder einiges an Grassoden abgestochen, um dort noch Pflanzen unter zu bringen. Hier wachsen unter anderem einige meiner Salbei Schätze, aber das wird schon noch werden.

Neben Rosen hat der Garten so einiges an Blüten zu bieten, von denen ich ein paar zeigen möchte.
Seit Jahren schon habe ich Alllium oleraceum, der sich auch gerne mal weiter vermehrt. Ein skurriles Gewächs, welche Brutzwiebelchen bildet.
Allium oleraceum
Salvia bulleyana habe ich aus dem bot. Garten mitgebracht und schon blüht dieser Schatz, der vollkommen winterhart sein soll.
Salvia bulleyana
Fingerhüte habe ich letztes Jahr in verschiedenen Farben gepflanzt und gesät. Leider ist er bei den Schnecken sehr beliebt, ich hoffe trotzdem, dass er sich aussamen wird und die Jungpflanzen, die sich selbst aussäen widerstandsfähiger sind.
Fingerhut
Salvia nemorosa/stepposa habe ich letztes Jahr auf den Sandhügel gepflanzt. Noch wächst er eher verhalten, aber das ändert sicch vielleicht noch.
Salvia nemorosa/stepposa
Die Schaben Königskerze wächst inzwischen an unterschiedlichen Stellen und hat sogar schon für Nachwuchs gesorgt. Ich finde diese filigranen Blüten einfach bezaubernd.
Verbascum blattaria - Schaben Königskerze
Wie kann ich ihm böse sein, dass er sich so vermehrt? Bei diesen bezaubernden Blüten kann ich nur schwach werden und obwohl ich ihn an einigen Stellen nicht haben wollte, darf er doch dort bleiben. Die Schnecken machen ihm nichts aus, er wächst im Schatten und in der Sonne und beglückt mit mit diesen Blüten (ob es daran liegt, dass er mich ein wenig an Salbeiblüten erinnert ?).
Stachys sylvestris - Waldziest
Um diesen Lauch zu entdecken, muss ich schon genau hinschauen, denn er ist wirklich unscheinbar mit seinen leuchtenden blauen niedlichen Blüten.
Enzian Lauch
Jetzt habe ich kaum Bilder zur Rosenblüte gepostet, die immer noch in vollem Gang ist. Im Vorgarten blühen die Rosen schon reichlich. Das ist das erste Jahr, indem die Rosen richtig hübsch aussehen. Langsam muß ich mir Gedanken darüber machen, wie und wo ich sie schneide und befestige, damit es noch gut aussieht.
Vorgarten
Duchesse du Rohan
Danae
Die vermeintliche Lykkefund im Kirschbaum blüht sogar im Schatten und beginnt langsam aber sicher, den Kirschbaum immer weiter zu erklimmen.
Lykkefund
PS: Verzeiht mir bitte einige der Fotos, meine Kamara hat das zeitliche gesegnet und ich muß mich jetzt erst einmal umsehen. Bis dahin gibt es Bilder vom Handy....

Kommentare:

  1. Liebe Cordula,
    ganz wundervolle Bilder von Deinem zauberhaften Garten! Beeindruckend auch, wie es sich in den letzten Wochen verändert hat.
    Bin gespannt, für was für eine Kamera Du Dich entscheidest.
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yvonne,
      es ist wirklich unglaublich, wie schnell der Garten sich verändert und ich freue mich wirklich, denn es ist das erste Jahr, indem es mir jetzt schon richtig gut gefällt...
      Ach und das mit der Kamera ist einfach saublöd, ich bin auch sehr gespannt...
      Lieben Gruß Cordula

      Löschen
    2. Hallo Yvonne,
      die Entscheidung steht jetzt fest. Ein Kollege verbraucht eine gebrauchte Nikon D3000 mit Zubehör, darunter ein wohl ganz gutes Teleobjektiv und extra Blitz. Leider hat sie kein schwenkbares Display, aber da werde ich mich wohl dran gewöhnen müssen.
      Vielleicht lasse ich mir dann doch noch mal einen Kostenvoranschlag für die Reparatur meiner guten alten Konica Minolta Dimage A200 machen...
      LG Cordula

      Löschen
  2. Ich weiß gar nicht was du hast, die Bilder sind doch sehr schön geworden.
    Immer wieder tolle neue Eindrücke aus deinem Garten, es wächst alles und gedeiht, schöööööööön.

    LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach ich freu mich auch, wie schön alles wächst. Deshalb muß manchmal ja auch etwas raus :-)
      Jetzt ist mein Garten eine Woche alleine. GG hat mir versprochen, meine Babys artig zu giessen. Gerade die jungen Pflanzen in den neuen Beeten brauchen das Wasser noch dringend.
      Lieben Gruß Cordula

      Löschen
  3. Hallöchen!
    Ich bin schon vor einigen Wochen durch eine bekannte Suchmaschine auf deinen Blog aufmerksam geworden und habe immer wieder reingeschaut. Mein Garten ist kleiner und noch relativ kahl - aber er soll wachsen. Aber ich weiß schon teilweise jetzt nicht mehr wie viele Pflanzen oder Rosen heißen :) Respekt. Du hast offensichtlich den grünen Daumen :)
    Ich bin nun auch doch noch einmal mit einem Blog gestartet und dachte, ich abboniere dich mal. So verpasse ich nichts was in deinem Garten passiert! Finde sowohl deine Bilder als auch deinen Blog/die Seite an sich toll gemacht! Weiter so!
    Liebe Grüße,
    Ella

    PS: Ich habe gerade gesehen - du kommst aus Labenz. Da trennen uns mal eben nur 37 Kilometer :) ist mir vorher nicht bewusst geworden - erst als ich den Reiseplan für meine Radtour den Elbe-Lübeck-Kanal hoch ausgearbeitet habe und drüber gestolpert bin! ;) Also liebe Grüße in die relative Nachbarschaft!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulla,
      willkommen. Warte mal ab -> Dein Garten wird schon noch voll werden und alles wird wachsen. Das passiert manchmal schneller, als man denkt.
      Und Du wohnst ja wirklich nicht weit weg, da solltest Du mal vorbeikommen. Es gibt bestimmt einige Pflanzen bei mir, die ein neues zu Hause suchen. Eigentlich topfe ich das ganze Jahr überzählige Pflanzen :-)
      Und je mehr es wächst, desto mehr muß ich wieder ausgraben....
      Lieben Gruß Cordula

      Löschen
  4. Immer wieder schaue ich gern bei dir vorbei, denn es gibt stets etwas Neues für mich zu entdecken.
    Heute interessiert mich vor allem die Schaben Königskerze. Sie sieht ganz anders aus als die Verbascum-Sorten in meinem Garten. Eine sehr schöne Blüte.
    Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anette,
      angeblich habe ich 2 Varianten, eine rosafarbene und eine weisse, ich sehe aber nicht wirklich Unterschiede und habe auch schon im letzten Jahr Samen abgenommen, wenn Du willst, kann ich dir welche schicken...
      Lieben Gruß Cordula

      Löschen
  5. Sehr schönes Posting!! So eine altrosa Stockrose haben wir auch - als sie die Einzige war, haben wir viel dafür getan, nun endlich rote und rotschwarze anzusiedeln, was endlich auch geklappt hat. Die "alte" steht aber noch immer am schönsten da und erinnert irgendwie an Gartenlaube/19.Jahrhundert...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ClaudiaBerlin,
      Stimmt, deine dunkle hatte ich auch gesehen:-). Davon habe ich ebenfalls 2 Stück. Letztes Jahr hatten mir Gärtner Jungpflanzen mitgebracht, die ich gepflanzt habe.
      2 haben sich aber irgendwie selbst bei mir ausgesät (ohne Rücksicht auf Verluste, direkt ans Gemüsebeet, ich bin gespannt, welche Farben sie haben werden.)
      Aber diese Helle Beigefarbene mit einem Hauch Rosa ist einfach meine Lieblingsfarbe und ich freue mich, dass ausgerechnet diese Farbe auch bei den Jungpflanzen dabei war.
      LG Cordula

      Löschen
  6. Ah, guck an, deine Gelbe Wiesenraute scheint genauso anlehnungsbedürftig zu sein wie meine!
    Den Wald-Ziest lasse ich auch überall wachsen, den mag ich so gerne mit seiner schönen Farbe.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      ja allein mögen es die Wiesenrauten scheinbar nicht so gerne, ich hab mir gerade eine kleinwüchsige gekauft und bin gespannt, wie sie sich entwickeln wird.

      LG Cordula

      Löschen
  7. Ich bin erstaunt, dass bei dir die Rosen noch noch blütenvoll sind, hier ist schon alles vorbei bis auf ein oder zwei mehrfach blühende. Wiesenrauten mag ich auch, allerdings sind das Kipper, jedes Jahr auf's neue! Aber wie ich sehe, ist das nicht nur bei mir so.

    LG
    Sisah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsächlich sind die Rosenblüten jetzt inzwischen wirklich so gut wie alle durch, bis auf wenige bei den Ramblern. Die Creme fängt gerade erst an...

      Lieben Gruß Cordula

      Löschen
  8. Liebe Cordula, es war schön, deinen Garten mal in Natura zu sehen! Wir haben noch einen sehr schönen Nachmittag im Rosenpark verbracht. Auch wenn viele historische Rosen nicht mehr blühen, der Garten hatte noch sehr viel zu bieten... und meine Great Western hab ich auch noch bekommen :-)
    Also ein super Tag für eine Gartenfrau wie mich.
    Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Umsetzen deiner vielen Ideen, lieben Gruß von Heike
    P.s.: wenn du mal zufällig Richtung Lüneburg kommst, bist du natürlich gern zu einem Gegenbesuch eingeladen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike, hat mich auch sehr gefreut, dich kennen zu lernen. Schön, dass Du auch noch eine Great Western im Rosenpark bekommen hast:-)
      Irgendwann können wir vielleicht auch einmal wieder öfter unterwegs sein, dann komme ich bestimmt gerne auf Dein Angebot zurück.
      Lieben Gruß Cordula

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...