Montag, 17. Juni 2013

Tauschrausch und Rosenglück

Am Wochenende hatten wir viel Besuch und es wurde noch mehr getauscht. Es war schön, so nette Besucher zu haben und kennen zu lernen und Gärtner wieder zu treffen, die ich viel zu selten sehe. Heute bin ich nun dabei, meine neuen Schätze in die Erde zu bringen. 
Hasenohren (Bupleurum) sind vor die Haselnuss beim Lehmhügel eingezogen.
Iris barbata Indian chief blüht hoffentlich auf der Nordseite beim Kartoffelbeet.
Iris flavescens soll das gelbe Beet im Frühjahr bereichern.
Iris nana weiss ins weiße Beet, dabei habe ich gleich die blauen Hasenglöckchen ausgegraben.
Iris nana hellblau ist hinter der Staudenprimel rosa Zwerg im Vorgarten Beet eingezogen.
Iris mittel (Rheintraube ?) begleitet nun die Honorine de Brabant.
mehrere Heidelbeeren haben eine Platz unter der Fichte an der Grotte entlang gefunden.
Salvia taraxacifolia fühlt sich hoffentlich am Kopfsteinpflasterweg wohl.
Der unbekannte Fruchtsalbei hat vorläufig einen Platz am Zaunbeet neben der runter geschnittenen Bouquet Blanc eingenommen.
Ghislaine de féligonde möchte ich gerne als Begleitung zum Flieder an der Terrasse haben.
Chili laterna ist vor die York and Lancaster gezogen.
Der gelbe Lerchensporn erweitert die Reihe vor dem gefallenen Apfelbaum.
Cardamine trifolia das Wald Schaumkraut ist in die magische Ecke in den lichten Bereich neben Thalictrum gezogen, ebenso wie Geranium tuberosum, welches nun direkt unter der Haselnuss wohnt.
Farnblättriger Lerchensporn ist zur Terrasse unter den Flieder gezogen.
Lungenkraut Opal wohnt ebenfalls an der Terrasse unter dem fliederblütigen Geissblatt.
James Veitch habe ich bei den Historischen Rosenschätzen gekauft und Francis E. Lester einen Rambler für meine Nordseite bei Martin Weingart.
James Veitch
Weitere Pflanzen finden in den nächsten Tagen noch einen Platz im Garten. Der Garten-Klausi ist ein Geschenk meiner Gäste an mich gewesen. Vermutlich hatten die Besucher Mitleid mit meiner hängenden Mme Zoetmanns, die gerne eine Liäson mit dem Garten-Klausi eingeht.
Auch wenn die Rosenblüte nicht reichlich waren, gab es schon einige zaghafte Blüten zu bewundern.
Major of Casterbridge, Indigo, Erinnerung an Brod, Desiree Parmentier, Rose de Rescht, Alexander 95, Ruth 70, Pavilion de Pregny, Louise Odier, Sidonie, Gloire de France hatten schon zaghaft die ersten Blüten geöffnet. 
Erinnerung an Brod
Rose de Rescht
Louise Odier

Pavillion de Pregny 
Gloire de France
Die Glockenblumen am Eingang haben sich mächtig ins Zeug gelegt, um zusammen mit Thymian, Salbei und der Mme Zoetmanns die Besucher begrüßen zu dürfen.
Bewunderung ernteten die Nelken am Wegesrand, die sich ebenfalls reichlich Mühe gaben zu beeindrucken und dafür mit reichlich Bewunderung belohnt wurden.

Montpellier Nelke - Dianthus monspessulanus
Sandnelke - Dianthus arenarius 
Getopfte Pflanzen, die nun endlich ein neues zu Hause brauchen habe ich heute an die Straße gestellt. Vielleicht findet sich noch der ein oder andere Garten in der Umgebung, ich werde die Pflanzen bis zum Wochenende stehen lassen.

Kommentare:

  1. Die Idee deine Pflanzen zu verschenken ist total nett, sie waren dann bestimmt auch schnell vergeben.
    Die Augen vom Erdgesicht habe ich aus Beton gemacht, bemalt und hinterher lackiert, damit die Farbe länger hält.
    LG Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina,
      dein Erdgesicht ist Klasse....
      Die Pflanzen gehen dieses Mal recht schleppend weg, wir wohnen halt in einer ruhigen Gegend, aber einige haben schon ein zu Hause gefunden.
      Helmkraut, weisse Campanula, Bronze Felberich, in. Artemisia, Jostabeere suchen immer noch ein zu Hause.
      Lieben Gruß Cordula

      Löschen
  2. Ganz bezaubernde Bilder Deines traumhaften Gartens! Deine Pavillon de Pregny fand nicht nur ich wunderschön ;-)
    Liebe Grüße auch an Deinen GG und alle Fellnasen,
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yvonne,
      die Pavillion de Pregny geht jetzt bald ganz offiziell in die Vermehrung.
      Unsere Fellnsen haben sich von dem Ansturm an Menschen wieder erholt und unser Hundele hat noch 2 Tage Schmerzmittel bekommen und kann nun wieder ganz gut laufen :-)
      Liebe Gruß Cordula

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...