Montag, 10. Juni 2013

Es nimmt Gestalt an

Nach dem Urlaub habe ich bestimmt ein Stein-Trauma.
Der Kopfsteinpflaster Weg an der Hauswand ist bis auf wenige Kleinigkeiten fertig und vorläufig bepflanzt.
Und wo wir schon mal dabei sind, haben wir gleich Kies liefern lassen. Unsere hässliche Teer Fläche ist nun optisch im Wert richtig gestiegen. Ob der Kies auf der Fläche von Dauer sein kann, wird sich zeigen.
Ich konnte aber endlich auch meinen "Traum" von einer Spirale umsetzen:-)

So sah es noch einen Tag vorher aus

Am Lehmhügel haben wir nun noch Tonscherben integriert und der Haufen kleinerer Steine wurde zwischen Lehmhügel und Haselnuss untergebracht, so dass Tiere fort die Möglichkeit haben, sich zu verstecken.
Es wird sicherlich noch eine Weile dauern, bis die Bepflanzung in den Tonscherben so weit ist. Gepflanzt habe ich dort vorerst eine gelbe Akelei und eine Sankt Julian Steinminze (Micromeria juliana).

Derweil versucht Stummel underen Kirschbaum zu erklimmen. Wer behauptet eigentlich, Katzen ohne Schwanz können nicht klettern? Unser Stummel kann das ziemlich gut...
 Und eeeendlich öffnen sich die ersten Rosenblüten, beginnend mit der Rosa majalis Plena.
Nach der ganzen Plackerei im Urlaub haben wir einen Tag mit Freunden auf einem Segelboot verbringen dürfen. Ein wunderbares Erlebnis.

Sonntag haben wir dann einen Tag auf der IGS in Hamburg verbracht. Die Gartenaustellung wirkt teilweise sehr künstlich und angelegt, aber es gibt euch recht schön angelegte Bereiche und es ist trotzdem interessant. Besonders gefreut habe ich mich über die Pflanzenraritätenbörse und dass ich bei wildstauden-w-mowwe.de tolle Schätze ergattert habe (Listeria ovata (großes Zweiblatt), Primula secundiflora (Hängeprimel) und ein Thalictrum ringianum (Zwergwiesenraute)). Der Kontakt zu dem netten Herrn aus dem botanischen Garten wegen meine Schwäche für Salvias war ebenfalls sehr vielversprechend und vielleicht kann ich meine Sammlung demnächst noch erweitern. 


Trotz der Freizeitvergnügen nimmt der Garten ein wenig Gestalt an und ich denke, ich kann ihn am Tag der offenen Gärten schon ohne all zu schlechtes Gewissen interessierten Gärtnern zeigen.

Kommentare:

  1. Der Kopfsteinpflasterweg ist toll geworden, so was hätte ich ja auch noch gerne....
    Bei uns wäre das aus Platzgründen zwar weniger umsetzbar, aber bei dir finde ich die Stein- und Scherbenhaufen für die Tiere super. Irgendwo möchte ich wenigstens einen Totholzhaufen intergrieren.

    Viel Spaß bei der offenen Gartenpforte!

    Liebe Grüße

    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vera,
      einen kleinen Totholzhaufen haben wir im Haselnussdickicht versteckt.
      Nachdem ich die Seite von Hortus Insectorum entdeckt habe, denke ich immer, ich tue noch viel zu wenig für die Tierwelt....
      Lieben Gruß Cordula

      Löschen
  2. Liebe Cordula,
    der Weg ist wirklich ein Hingucker :-)
    Aber die Idee mit der Spirale gefällt
    mir auch unheimlich gut. Die Kiesfläche passt sich gut
    in den Garten ein. Warum ist denn da Teer? von früher noch?
    Und die Rosa majalis Plena macht mich schon wieder ganz
    uschig!!!! Ich habe keinen Platz mehr!!! ;-))
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Urte,
      Eine Spirale wollte ich immer schon mal im Garten integrieren und jetzt war gerade die Gelegenheit da. Der Teer ist noch vom Vorbesitzer und wir haben ihn bisher nicht abgetragen, das wäre ein ziemlicher Aufwand, den wir bisher gescheut haben. Über die Rosa majalis Plena freu ich mich auch, ich habe sie mal aus Schweden erhalten. Wie heißt es doch so schön "Kommt Rose kommt Platz" *-*
      Lieben Gruß Cordula

      Löschen
  3. Cordula,

    schön ist das geworden mit dem Kies, das macht doch gleich was her....
    Besonders toll finde ich deine Stein- und Ziegelhaufen, schön das du immer wieder Lebensraum für die Tiere schaffst.
    Ich bin immer sehr gespannt was sich noch so alles bei dir verändert.

    LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ja immer ein bisschen schlechtes gewissen, wenn ich etwas kaputt mache, dann muß also gleich was neues her, aber so richtig bezogen ist das alles noch nicht, ich denke, die Katzen sind da auch nicht unbedingt das ökologische Gleichgewicht. Andererseits hätte ich sonst eine Mäuseplage.
      Und soo viel soll sich gar nicht mehr verändern (glaube ich), denn die meistens großen Projekte sind jetzt weitestgehend durch. Naja, die Meisten zumindest :-)
      Lieben Gruß Cordula

      Löschen
  4. Wunderschön ist es geworden liebe Cordula!! Bekommt Ihr denn noch die Arme hoch? Das war ja eine riesen Arbeit!
    Ich freue mich sehr auf das Wochenende, da darf ich es in Natur erleben :-)
    Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yvonne,
      ich freu mich auch schon, aber der Garten wirkt auf Fotos oft ganz anders, als in Wirklichkeit. Etwas platt bin ich schon und leider habe ich nicht alles rechtzeitig fertig bekommen, was ich wollte. Aber so ist das eben. So solle stört mich das denn auch nicht. Abgestochene Rasenkanten und unkrautfreie Flächen darf man bei mir nicht erwarten, es ist eben etwas wilder....

      Lieben Gruß Cordula

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...