Sonntag, 3. März 2013

Endlich wieder einen Tag im Garten

...das wurde auch Zeit.
Jetzt wachen auch die Winterlinge auf und werden täglich mehr.
Mein Vorgarten sieht schrecklich aus. Ich lasse die Stauden und alles andere den Winter über stehen. Sie bieten Tieren Schutz, Vögeln Nahrung und empfindliche Pflanzen habe so einen Winterschutz.
Doch nun ist es an der Zeit aufzuräumen und 3 Schubkarren voller Rückschnitt sind angefallen. Dabei habe ich gleich ein paar Geranium Sämlinge, Buddleja Minze getopft und die ersten Rosen Ausläufer gesichtet, die ich vermutlich erst nächstes Wochenende ausgraben kann.
Geschützt an der Hauswand versteckt hinter einem Phlox habe ich diesen Schatz entdeckt. Ein gefülltes Schneeglöckchen. Ich habe keine Ahnung, wie das in meinem Garten kommt, ich freue mich aber, das mein Garten mich schon so früh im Jahr beschenkt.
Beim Aufräumen habe ich viele Pflanzen entdeckt, die schon Leben zeigen. Darunter eine Clematis, die ich verloren geglaubt hatte und die weisse Pestwurz ist schon zu erahnen. Leider scheint es aber auch Verluste gegeben zu haben. Den kletternden Eisenhut hatte ich  zum Schutz vor Schnecken in einen großen Topf gepflanzt, ich habe ihn nicht wieder gefunden. Auch die einfachen Schneeglöckchen, die ich letztes Jahr büschelweise im Garten verteilt habe, beginnen gerade sich zu entfalten.
Und weil ich einfach nicht daran vorbei gehen konnte, habe ich mir im Supermarkt eine Schale Primeln für den Eingang gekauft, die ich nach der Blüte gut in die Beete integrieren kann. Ich fand das Farbspiel einfach so erstaunlich.
Meine Neugierde beim Arbeiten war groß. Im Herbst hatte ich auf dem Sandhügel die Salvias mit Tontöpfen, die ich mit Laub gefüllt hatte geschützt. Bis auf eine Art, sieht es ganz gut darunter aus. Ich denke, dass ich sie nächste Woche abdecken werde.
Auch drinnen war ich fleißig und habe die ersten Sämlinge pikiert.Das Aussaat Tagebuch werde ich in den nächsten tagen dazu aktualisieren.
Salvia subpalmatinervis
Ach ja, ich werde am bis zum Nächsten Wochenende dann auch endlich über die Aktion "Samen for You" berichten :-) .

Kommentare:

  1. Auf die Entdeckung eines gefüllten Schneeglöckchens in meinem Garten hoffe ich ja schon seit Jahren. Habe gerade auch wieder geschaut, aber keins gesehen.
    Stacheln in den Fingern habe ich jetzt natürlich auch, das bleibt nicht aus beim Frühjahsputz...
    Schönen Sonntage!
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      die Stacheln sind ja harmlos, die Freude überwiegt und das Schneeglöckchen hilft mir über den Verlust meines kletterndes Eisenhuts hinweg.

      LG Cordula

      Löschen
  2. Hallo Cordula,
    glückliches Schleswig-Holstein! Wir hatten zwar gestern auch einen herrlichen Tag, blauer Himmel und "fast" 24 Stunden Sonne - aber den Schnee hat sie noch nicht weggeschafft. Kommende Woche ab Mittwoch sind dann hier auch die nächtlichen Minusgrade gestrichen und ich hoffe, die Tagestemperaturen tauen den "Perma"-Boden auf. Campanella ist im Anmarsch!
    Viele Grüße
    Rudolf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rudolf,
      das wird bei Euch jetzt auch, keine Bange und ich bin schon gespannt auf Campanella. Meine Incomparable scheint überlebt zu haben, ich bin gespannt, wie sie sich entwickelt. Ich finde einfach keinen passenden Standort für sie.....

      LG Cordula

      Löschen
    2. Ich will gleich noch versuchen, meine Namensschilder in den Boden zu kriegen - Du siehst, ich bin voll optimistisch...... Anfang der Woche dann noch einen geschmiedeten Spaten von SHW kaufen, der die nächsten 20 Jahre halten sollte! Gibt es hier in Lauterbach, 25 - 30% billiger als in den online-shops.
      LG Rudolf

      Löschen
  3. Hallo Cordula,
    schön, dass der Wettergott es nun auch mit Dir gut meinte! Aber mal ehrlich, abgesehen davon, dass nach der langen Winterpause sicherlich auch Dein Rücken jetzt jubelt, so schlimm ist der Rückschnitt der Stauden doch gar nicht, wenn das Wetter mitspielt!? Leider meinte es das Wetter heute nicht so gut mit uns, sonst hätte ich die Wiese runtergeschnitten und im mittleren und vor allem im hinteren Grenzbereich gibt es noch reichlich zu tun. Aber Gartenarbeit ist mir viel lieber als Sport ...

    Dann wünsche ich Dir jetzt weiterhin so schöne Entdeckungen wie das gefüllte Schneeglöckchen. Meine in der Wiese haben heute erste Fraßspuren - wahrscheinlich von den auch schon wieder aktiven Nacktschnecken ;-)
    Weiterhin frohes Schaffen!
    Silke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Silke,
    ach wo, der Rückschnitt macht dem Rücken nichts aus ist je eine recht einfache Arbeit (wenn man sich nicht an der Schubkarre stößt ich Dussel). Fraßspuren hatte ich auch schon entdeckt, aber das können doch noch keine Schnecken sein....

    Ich bin schon sehr gespannt auf das neue Garten - Jahr.

    LG Cordula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch nichts über die Größe der Schnecken gesagt. Es fehlt ja auch jeweils 'nur' ein oberes Blütenblatt. Das kommt davon, wenn man im Frühling zu genau hinschaut ;-)
      Ich hoffe der Zusammenstoß mit der Schubkarre gibt keine Beule!
      LG Silke

      Löschen
    2. Hab gerade mit Entsetzen gelesen, dass schon Schnecken unterwegs sind. Ihr macht mir Angst...
      (Die Beule ist nur kleiner blauer Fleck am Kopf, glücklicherweise)
      LG Cordula

      Löschen
  5. Liebe Cordula,
    du warst ja echt fleißig. So wie ich ;-)) Bei mir gab es erstaunlicherweise keine Winterschäden. Sogar der Fenchel und die Verbene sind über den Winter gekommen. Also aus Pflanzensicht scheint es nicht der schlechteste Winter zu gewesen zu sein. Auf ein Neues! Liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Winter war ja auch relativ mild und wir hatten fast immer eine warme Schneedecke auf den Pflanzen. Ich bin auch gespannt, was noch alles sprießt bei mir, wo ich doch im letzten Jahr so viel Neues gepflanzt habe.
      LG Cordula

      Löschen
  6. Liebe Cordula,

    es ist Frühling! Ich habe mit die Sonne ins Gesicht scheinen lassen, ein wenig gegraben, Schneeglöckchen gezählt - und sitze ich hier und spüre meinen Gärtnerrücken. Was für ein großartiges Gefühl! Sei nicht gram wegen der Verluste, bestimmt gibt es dafür bald schöne Überraschungen!

    Viele liebe Grüße,
    Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dagmar,
      Schneeglöckchen habe ich nicht gezählt, ich hatte im letzte Frühjahr eine Obstkiste voll geschenkt bekommen und die fleißig verteilt im Garten.Das gefüllte Schneeglöckchen muß aber woanders her stammen, denn dort wächst kein anderes. Das wollte wohl zu mir.
      Naja und mit dem Verlust kann ich leben,, die gibt es immer wieder, ich versuche es einfach noch einmal.

      LG Cordula

      Löschen
  7. Hallo Cordula,
    ich lasse auch immer alle Stauden ungeschnitten bis zum Frühling stehen. Das Stirnrunzeln der Nachbarn ist mir dabei sicher. Aber am Wochenende begann auch hier der Frühlingsputz mit Laub harken und Stauden schneiden.
    Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Cordula,
    so trifft man sich :-)
    Mich hält es auch grad gar nicht drinnen. Heute war wieder super. Bei Dir ist der Frühling ja auch schon kräftig am Wirken!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...