Samstag, 9. Februar 2013

Irgendwann kommt er schon noch...

...der Frühling. 
Es schneit seit einigen Tagen wieder. Die 2. Schubkarre von letzter Woche steht nun eingeschneit mitten im Garten. Es setzt direkt ein kleiner Winterfrust ein.
Die Herbst Anemone schmückt sich grad mit "Schneepuscheln". Ich versuche dem Anblick etwas Schönes abzugewinnen und mich in Geduld zu üben, auch wenn es mir sehr schwer fällt.
Selbst die Katzen werden ungeduldig und toben nicht wirklichausgelastet in der Wohnung umher. Es wird Zeit den Winterspeck abzutrainieren.
Winterspeck? Du meist ja wohl die dicken Kater und nicht mich, oder? Abgesehen davon grenzt es an Tierquälerei uns bei  diesem Wetter vor die Tür zu schicken.
Es hat nicht lang gedauert, da war unser Madamchen Polly wieder drinnen um sich aufzuwärmen.
Jetzt brauche ich bestimmt Stunden, um wieder warm zu werden. 
Polly hat ja recht, ich beschäftige mich auch lieber drinnen und habe noch einmal ein kleines Gewächshaus mit Aussaaten fertig gemacht. Die restlichen Salvias, Chili und erste Tomaten. Es ist schwer, die Pflege der Sämlinge meinem Liebsten zu überlassen, aber bis Mitte März werde ich immer wieder einige Tage nach Köln reisen und er pflegt meine Zöglinge für mich.
Während ich letzte Woche weg war, haben Salvia subpalmatinervis und Salvia przewalskii gekeimt. Seit gestern schauen Mirabilis longiflora aus der Erde und Apodanthera aspera - Meloncillo eine Wildgurken Art ausTehuacan schiebt die Erde schon hoch.
Im kalten Gästezimmer beginnen die Stecklinge der Pelargonium abrotanifolium (eberrautenblättrige Pelargonie) zu blühen.

Kommentare:

  1. Ich kann dich gut verstehen ich liebe zwar den Schnee, aber ich würde mich nun auch über Frühling freuen. Allerdings ist der Frühling ohne Schnee zu dieser Jahreszeit ja auch nicht sooo schön, daher ist der Schnee für mich noch ok ;-)!
    Hmmm ich überlege ob ich meine Tomaten auch shcon aussähen soll...
    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stimmt, ohne Schnee sieht es so trostlos aus. Ich habe auch noch nicht alle Tomaten gesät :-
      LG Cordula

      Löschen
  2. Ach, mei.....
    Ist ja jedes Jahr so ziemlich dasselbe, nicht wahr ?

    Mir gehts ja auch so. Anfang nächster Woche sind ergiebige Schneefälle vorhergesagt. :-(
    Freilich ists noch Feber, aber es wäre halt trotzdem schön, wenn ich die Tomaten danns chon im Gewähsshaus pikieren könnte. Ja, gut, sie gehen gerade erst auf, aber die wachsen ja ziemlich flott.

    Ich glaube ich könnte die Kleinen meinen Mann nicht anvertrauen.

    lg Frieda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, die Pflege meinem Liebsten zu lassen ist auch schwer und es wird sicherlich Verluste geben, aber naja, er macht es schon ganz gut, obwohl einige Töpfe waren doch etwas trocken.

      Löschen
  3. Ich habe heute nur meine Lenzrosen aufgedeckt und Vögel gefüttert. Ansonsten vergnüge ich mich im Haus und genieße dabei den verschneiten Wintergarten. Und unsere etwas quengelige Maus sitzt im Arm und schnurrt - nachdem sie mal etwas einem roten Faden hinterherpatschte. Trotzdem könnte es meinetwegen gern noch so ein paar ruhigere Tage geben.
    Winterliche Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Lenzrosen sind noch nicht soweit und die Katzenbande liegt jetzt gerade gemütlich oben eingerollt und schläft :-) Sie haben einmal kurz die Pfoten raus gehalten, festgestellt es ist draussen immer noch kalt und sind wieder rein gekommen.
      LG Cordula

      Löschen
  4. Ich frage mich, wie Katzen es direkt über der Heizung aushalten können ohne Verbrennungen davonzutragen....unser Kater lag zwar nie direkt drauf wie deine Mme Polly, sondern so, dass zwischen einem Tisch und der Fensterbank die Hitze von unten aufstieg, aber da war es auch sehr heiß!
    Mir geht es wie dir, ich versuche der harten Februarrealität draußen ins Auge zu sehen indem ich mich drinnen mit Aussäen von Chili beschäftige. Tomatenaussaat ist IMO viel zu früh. Aber deine Salvia-Arten interessieren mich, muss mal nachschauen wie die aussehen.
    Liebe Grüße
    Sisah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Extrem lange bleibt unsere Polly dort auch nicht liegen:-) Aber ich hätte auch nie gedacht, dass sie sich da der Länge nach "draufquetschen" kann.
      Bei den Salvias habe ich gerade Sorgen. Viele wollen nicht keimen. Ob das am Alter oder an der Pflege liegt, weiß ich noch nicht. Mein Ziel ist es eine umfangreiche Salvia Sammlung von frosttoleranten Arten aufzubauen. Mal schauen, wie sich das so entwickelt....

      Löschen
  5. Oh, bei uns ist der Schnee so gut wie weg. Kein Wunder - die Kätzchen schätzen doch sehr die Wärme. Die Kitty meiner Mutter - zwar Wohnungskatze - hat es auch sehr gern warm im Körbchen mit Wolldecke um diese Zeit. ;-)

    Ich danke Dir auch noch einmal sehr für Deine Hilfe! Nun glaub' ich es wohl auch. Meinst Du auch das nafoku-Forum?

    Viele liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  6. Unsere liegen lieber oben auf der Decke und sind auch allesamt recht wilde Katzen. Anfassen läßt sich bisher nur Stummel, der uns vor etwa 1 1/2 Jahren zugelaufen ist.
    Ich hatte das bei www.Kraut-Rosen.de gepostet und da ist die eindeutige Tendenz auch Mönchsgrasmücke, auch wenn es dort unterschiedliche Meinungen gibt:-)

    LG Cordula

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...